Willy Claes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willy Claes

Willem Werner Hubert „Willy“ Claes (* 24. November 1938 in Hasselt) ist ein belgischer Politiker der Flämischen Sozialistischen Partei.

Leben[Bearbeiten]

Claes war ab 1968 Mitglied des Belgischen Parlaments, zwischen 1973 und 1992 war er mit zwei Unterbrechungen belgischer Wirtschaftsminister, 1992 wurde er Außenminister und Parteivorsitzender im Bund der Sozialdemokratischen Parteien der Europäischen Gemeinschaft, ab November 1994 bis März 1995 der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). Nach dem Tod von Manfred Wörner wurde Claes 1994 NATO-Generalsekretär. Schon 1995 jedoch musste er wegen seiner Verwicklung in die Agusta-Affäre zurücktreten.

Weblinks[Bearbeiten]