Wingendorf (Bahretal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wingendorf
Gemeinde Bahretal
Koordinaten: 50° 51′ 20″ N, 13° 53′ 42″ O
Höhe: 365 m ü. NN
Fläche: 2,86 km²
Einwohner: 59 (9. Mai 2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner/km²
Postleitzahl: 01819
Vorwahl: 035025
Wingendorf (Sachsen)
Wingendorf

Lage von Wingendorf in Sachsen

Wingendorf ist ein Ortsteil von Bahretal im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wingendorf liegt südöstlich der sächsischen Landeshauptstadt Dresden im Süden der Gemeinde Bahretal, die sich wiederum im Zentrum des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge befindet. Der Ort liegt auf der Nordabdachung des östlichen Erzgebirges im Elbtalschiefergebiet. Die Ortslage befindet sich in einem Tal längs des Wingendorfer Bachs, der nördlich des Ortes in die Bahre mündet, die weitgehend die natürliche Ostgrenze der Wingendorfer Flur bildet.

Wingendorf ist ein einseitiges Waldhufendorf, die ortsbildprägenden Dreiseithöfe befinden sich alle auf der östlichen Straßenseite. Entsprechend ziehen sich die Waldhufen auf der orografisch rechten Seite des Wingendorfer Bachs über einen Höhenrücken bis zur Bahre. Randbereiche der Gemarkung sind bewaldet, insbesondere im äußersten Norden an den Hängen des Bahretals sowie im Süden das sogenannte Heidenholz. Ein großer Teil der 286 Hektar umfassenden Flur dient landwirtschaftlichen Zwecken.

Mit dem nordwestlich benachbarten Bahretaler Ortsteil Göppersdorf bildet Wingendorf seit jeher ein Doppeldorf. Mit Gersdorf im Nordosten grenzt ein weiterer Bahretaler Ortsteil an. Benachbart sind außerdem die Bad Gottleuba-Berggießhübler Ortsteile Börnersdorf im Süden und Bad Gottleuba mit der Flur Ober- u. Niederhartmannsbach im Osten.

Die wichtigste und letztlich auch einzige Straße auf Wingendorfer Flur ist die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Kreisstraße 8757, die Gersdorf über Wingendorf mit Börnersdorf verbindet. Knapp westlich der Flur verläuft außerdem die Bundesautobahn 17 von Dresden nach Prag; die nächste Anschlussstelle befindet sich reichlich zwei Kilometer südlich in Börnersdorf (Abfahrt Bad Gottleuba). Wingendorf ist an das Busnetz der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS) angeschlossen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Um Bad Gottleuba, Berggiesshübel und Liebstadt (= Werte der deutschen Heimat. Band 4). 1. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1961, S. 77.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung, Haushalte, Familien sowie Gebäude und Wohnungen am 9. Mai 2011 nach Gemeindeteilen. In: Kleinräumiges Gemeindeblatt Zensus 2011. Statistisches Landesamt Sachsen, abgerufen am 3. Oktober 2016 (PDF; 770 KB).