Wintersleep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wintersleep

Sänger Paul Murphy
Allgemeine Informationen
Genre(s) Independent
Gründung 2002
Website www.wintersleep.com
Aktuelle Besetzung
Schlagzeug
Loel Campbell
E-Bass
Mike Bigelow
Gitarre, Gesang
Paul Murphy
Keyboard, Gitarre
Jon Samuel (seit 2006)
Gitarre, Keyboard
Tim D’Eon
E-Bass
Jud Haynes (2002–2007)

Wintersleep ist eine kanadische Indierockband aus Halifax.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 2002 gegründet. Das erste eigene Album veröffentlichten die Musiker im Jahr 2003 beim kanadischen Independentlabel Dependent Music. 2006 unterschrieb die Band einen Vertrag bei EMI und ließ die ersten beiden Alben mit Bonustracks neu veröffentlichen. Neben der Aktivität in der Band spielen die Musiker bei verschiedenen anderen Bands. Die Band trat unter anderem als Vorband von Pearl Jam, Editors, The Tragically Hip oder Paul McCartney auf.[1] Im Oktober 2007 veröffentlichte Wintersleep das dritte Album „Welcome to the Night Sky“. Dieses wurde in der Kategorie „Alternative Album of the Year“ für den Juno Award 2008 nominiert. Im gleichen Jahr gewann die Band den Juno in der Kategorie „New Group of the Year“.

2013 wurde ihr Song Weighty Ghost aus ihrem Album „Welcome to the Night Sky“ aus dem Jahre 2007 in gekürzter Form zum Titelthema der kanadischen Dramaserie Cracked des Senders CBC, die von Tracey Forbes und dem Task Force Officer Calum de Hartog entwickelt wurde. Die Serie lief in zwei Staffeln.

Diskografie (Alben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Wintersleep
  • 2005: Untitled
  • 2007: Welcome to the Night Sky
  • 2010: New Inheritors
  • 2012: Hello Hum
  • 2016: The Great Detachment
  • 2019: In the Land Of

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wintersleep (2004)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wintersleep in: INTERVIEW: Music Life Magazine catches up with Loel Campbell of Wintersleep in Germany in Music Life Magazine