Wirtschafts-Identifikationsnummer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wirtschafts-Identifikationsnummer (Abk.: W-IdNr., teilw. auch: WIN) ist in Deutschland ein eindeutiges und dauerhaftes Identifikationsmerkmal für Steuerzwecke bei wirtschaftlich Tätigen. Natürliche Personen erhalten eine Identifikationsnummer (§ 139b AO), wirtschaftlich Tätige eine Wirtschafts-Identifikationsnummer (§ 139c AO). Die Wirtschafts-Identifikationsnummer ist noch nicht eingeführt, sie wird voraussichtlich 2015 kommen.

Wirtschaftlich Tätige sind:

  • natürliche Personen, die wirtschaftlich tätig sind,
  • juristische Personen und
  • Personenvereinigungen.

Daher erhalten Einzelkaufleute und Freiberufler neben ihrer Steuer-Identifikationsnummer (IdNr.) zusätzlich eine W-IdNr., so dass der betriebliche Bereich klar und eindeutig von der privaten Sphäre getrennt wird.

Verfahren[Bearbeiten]

Das Bundeszentralamt für Steuern wird die W-IdNr. auf Anforderung der zuständigen Finanzbehörde vergeben und dem wirtschaftlich Tätigen mitteilen, ohne dass ein Antrag erforderlich ist.

Der Zeitpunkt der erstmaligen Vergabe wird durch Rechtsverordnung bestimmt werden, da ein zeitlicher Vorlauf zur Schaffung der organisatorischen und technischen Voraussetzungen zu berücksichtigen ist.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!