Witten Untouchable

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Witten Untouchable
Witten Untouchable – splash! Festival 20 (2017).jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Witten, DeutschlandDeutschland Deutschland
Genre(s) Hip-Hop, Rap
Gründung 2009
Website eartouch.com/
Aktuelle Besetzung
Lakmann One
MC
Al Kareem
MC
Magic Mess
Produzent
Rooq

Witten Untouchable ist eine deutsche Rap-Crew aus Witten, bestehend aus den Gründungsmitgliedern Lakmann One, Al Kareem, Magic Mess und Produzent Rooq. Sie wurde im Jahr 2009 gegründet.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurden Witten Untouchable im Jahr 2009 von Lakmann One, Al Kareem und Magic Mess aus Witten, von dessen Stadt auch der Bandname abgeleitet ist. Vorher hat Lakman Soloalben veröffentlicht. Im Album Die Story Von Magic Mess Und Al Kareem haben bereits Kareem, Mess und Lakmann vorher zusammengearbeitet.[1] Der Produzent Rooq kam ebenfalls in der Zeit zur Gruppe hinzu.[2]

Ihr erstes gemeinsames Studioalbum It Was Witten wurde am 13. Dezember 2013 beim Label Eartouch Entertainment veröffentlicht.[3] Der Albumtitel ist angelehnt an It Was Written von Nas. Es folgten zahlreiche Live-Auftritte und bespielte Festivals (u. a. Splash, HipHop Kemp, Out4Fame) der Untouchable Crew.[1]

Ihr zweites Studioalbum Republic of Untouchable erschien am 13. Januar 2017. Das dritte Album Trinity erschien am 10. Mai 2019.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[4]
Republic of Untouchable
  DE 21 20.01.2017 (1 Wo.)
Trinity
  DE 40 17.05.2019 (1 Wo.)

Studioalben

Singles

  • 2013: Falsche Welt
  • 2013: Aaaaaahhhh
  • 2014: Untouchable Cypher
  • 2014: Aeon
  • 2014: Ausnahmetalente
  • 2014: Was ich nicht mag (feat. MistahNice)
  • 2015: Magic (mit Snowgoons)
  • 2015: Tee in England
  • 2016: One more time
  • 2016: Propaganda
  • 2016: Wenn ich fall’
  • 2017: Offday
  • 2017: Julez Verne
  • 2017: Das hier ist mein Leben
  • 2019: Untouchable Tutorial
  • 2019: Weed geschenkt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Porträt Witten Untouchable. Laut.de, abgerufen am 3. Mai 2016.
  2. Mareike Fangmann: Rap von "Witten Untouchable" sorgt bundesweit für Aufsehen. WAZ, 4. Februar 2014, abgerufen am 30. Dezember 2016.
  3. Pressetext / Beschreibung - Lakmann, Mess, Kareem und Rooq sind Witten Untouchable! hiphop.de, abgerufen am 3. Mai 2016.
  4. Charts DE