Wladimirowka (Gefangenenlager)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frunse-Gerichtsgebäude im Gefängniskomplex

Wladimirowka – offizielle russische Bezeichnung: Владимирский централ Wladimirskij zentral (Zentralgefängnis Wladimir) – ist ein Gefängnis in der russischen Stadt Wladimir. Es stammt aus dem späten 18. Jahrhundert.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gefängnis wurde auf Befehl der russischen Zarin Katharina II. im Jahre 1783 errichtet. Im Hochsicherheitstrakt, der 1825 errichtet wurde, befindet sich heute das Untersuchungsgefängnis der Stadt Wladimir. 1906 erfolgte die Umbenennung in Zentralgefängnis. Zu den Insassen des Gefängnisses gehörten zahlreiche Angehörige der deutschen Wehrmacht sowie sowjetische Dissidenten. 1996 wurde auf einem Teil des Gefängnisgeländes ein Museum errichtet.

Bekannte Insassen[Bearbeiten]

56.14154540.432662Koordinaten: 56° 8′ 30″ N, 40° 25′ 58″ O