Wohlsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wohlsdorf
Koordinaten: 51° 46′ 0″ N, 11° 52′ 0″ O
Höhe: 71 m
Fläche: 7,48 km²
Einwohner: 505 (31. Dez. 2008)
Bevölkerungsdichte: 68 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 06408
Vorwahl: 034722
AderstedtBaalbergeBiendorfGrönaPeißenPoleyPreußlitzWohlsdorfBernburgSalzlandkreisKarte
Über dieses Bild
Lage von Wohlsdorf in Bernburg (Saale)

Wohlsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Bernburg (Saale) im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Meditationskirche Wohlsdorf

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wohlsdorf liegt etwa 10 km südöstlich der Kreisstadt Bernburg (Saale). Der Große Wiendorfer Teich ist das größte Binnengewässer auf dem Gebiet des ehemaligen Landkreises Bernburg. Zur ehemaligen Gemeinde gehörte der Ortsteil Crüchern.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ortsteil Crüchern gibt es seit 1963 eine Schalmeienkapelle, die der Freiwilligen Feuerwehr Wohlsdorf/Crüchern angehört.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals im Jahr 986 urkundlich erwähnt.

Die Gemeinde Wohlsdorf gehörte ab dem 1. Januar 2005 der Verwaltungsgemeinschaft Nienburg (Saale) an. Am 1. Januar 2010 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde zusammen mit den Gemeinden Baalberge, Biendorf, Gröna, Peißen, Poley und Preußlitz in die Stadt Bernburg (Saale) eingemeindet.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ursprünglich romanische, im 16. Jahrhundert neuerbaute Meditationskirche Wohlsdorf ist eine der Meditation dienende Einrichtung des 2008 eröffneten Lutherweges Sachsen-Anhalt. Die Felicitas-Klepp-Stiftung hat begonnen die bereits aufgelassene Kirche zu fördern, zum Neubeginn christlichen Lebens zu führen und den Pilgern und der Dorfgemeinschaft hilfreich zur Seite zu stehen.[2]

Gedenkstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Ortsfriedhof erinnern Grabstätten an acht sowjetische Kriegsgefangene, die während des Zweiten Weltkrieges Opfer von Zwangsarbeit wurden.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa zwei Kilometer nördlich von Wohlsdorf verläuft die Bundesstraße 185 (Bernburg (Saale)–Köthen (Anhalt)). Die nächste Anschlussstelle an der Bundesautobahn 14 (Halle (Saale)Magdeburg) liegt etwa 15 Kilometer westlich von Wohlsdorf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wohlsdorf (Bernburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010
  2. Der Lutherweg in Sachsen-Anhalt – Stationen – Veranstaltungen – Unterkünfte. Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“, 12. Juli 2016, S. 14; abgerufen am 13. Oktober 2016 (PDF).