Wolfgang Schaffert (Mediziner)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfgang Schaffert (* 11. September 1948) ist ein deutscher Mediziner.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium der Medizin war er 1996 zusammen mit Rainald Fischer, Herbert Forster, Wolf-Dieter Hirsch, Thomas Hochholzer, Christoph Kruis, Bernhard Lauber, Gertrud Mayer, Kurt-A. Riel, Jörg Schneider, Gabriele Stadler und Walter Treibel Gründungsmitglied und erster Präsident der Deutschen Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin (BExMed). 1998 erlangte er das Diploma in Mountain Medicine.[1]

2016 wurde Wolfgang Schaffert als Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin ausgezeichnet.[2]

Alpinismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Alpinist nahm er an vielen Touren in den Ost- und Westalpen teil, u. a. Überschreitung des Mont Blanc, Watzmann, Aiguille du Midi-Südwand.

Als Expeditionsarzt begleitete er u. a. die Schwäbische Himalaya Expedition 1977 zum Lhotse[3][4] und zum Dhaulagiri VII 1978. Zusammen mit Michael Dacher, Fritz Zintl, Günther Sturm, Siegfried Hupfauer, Otto Wiedemann, Erich Reismüller und Manfred Sturm nahm er unter Leitung von Manfred Abelein 1980 an der Deutschen Tibet Expedition zum Shishapangma teil.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin, abgerufen am 19. November 2017
  2. Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin, abgerufen am 19. November 2017
  3. Expeditionspost
  4. Historisches Alpenarchiv Signatur: DAV EXP 1 SG/109/0
  5. Historisches Alpenarchiv