Wu Ding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Namen
Nachname (chinesisch )
Geburtsname Zhāo (chinesisch )
Thronname aus Shiji Wǔ Dīng (chinesisch 武丁)
Thronname aus Orakelknochen (Nicht bekannt)
Tempelname Gāo Zōng (chinesisch 高宗)
Postumname Xiāng König (chinesisch 襄王)
auf Deutsch Wu Ding

König Wǔ Dīng (chinesisch 武丁) (* ? v. Chr.; † 1266 v. Chr.) herrschte als der 22. oder 23. König der Shang-Dynastie für 59 Jahre über China.

Er war der Sohn des Königs Xiao Yi, ein Neffe des Königs Pan Geng. Während seiner Ära hat er einen Feldzug gegen den Klan Gui Fang unternommen. Er hat den weisen Höfling Fu Shuo zum Premier und seine Ehefrau Fu Hao zum General ernannt. Unter seiner Herrschaft war die Shang-Dynastie am stärksten. In der Geschichte erhielt seine Ära die Bezeichnung „Wu Dings Mitte-Aufschwung“.

Sein Name ist der erste auf zeitgenössischen Objekten belegte der chinesischen Dynastien. Er ist auf einer Schale und auf Orakelknochen bezeugt.

Vorgänger Amt Nachfolger
Xiao Yi König von China
1325–1266 v. Chr.
Qie Ji