Yannick Talabardon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yannick Talabardon

Yannick Talabardon (* 6. Juli 1981 in Paris) ist ein französischer Radrennfahrer.

Yannick Talabardon begann seine Karriere 2002 bei dem französischen Radsportteam BigMat-Auber 93. In seinem zweiten Jahr gewann er den Prix du Léon. 2004 konnte er eine Etappe der Normandie-Rundfahrt und den Prix des Blés d’Or für sich entscheiden. Außerdem sicherte er sich bei der Tour de l’Avenir die Bergwertung. Von 2009 bis 2013 fuhr Talabardon für das französische Professional Continental Team Saur-Sojasun, für das er 2009 das Eintagesrennen Paris–Troyes un wo er seine internationale Karriere beendete.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004
2009

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]