Zentrum für Internationale Studien der TU Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Zentrum für Internationale Studien der TU Dresden (ZIS) ist eine im Januar 2002 gegründete zentrale wissenschaftliche Einrichtung der TU Dresden. Das Zentrum bietet den hochangesehenen interdisziplinären Studiengang Internationale Beziehungen an.[1] Sitz ist die George-Bähr-Straße 1b.

Studiengang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2002 übernahm das Zentrum die Trägerschaft des Studiengangs Internationale Beziehungen. Dieser ist nicht zu verwechseln mit dem Teilgebiet der Politikwissenschaften, internationale Beziehungen.

Der Studiengang ist interdisziplinär angelegt und verbindet die Themengebiete internationale Politik, internationale Wirtschaft und Völkerrecht. Der Studiengang besteht seit 1998/99[2]. Es ist der einzige deutsche Bachelorstudiengang zum Thema internationale Beziehungen / international relations in Deutschland, in der Schweiz hingegen bietet die Universität St. Gallen einen ähnlichen Studiengang an, während verschiedene deutsche Universitäten lediglich einen Master anbieten.

Da jährlich nur ca. 36 Studenten zum Bachelor- sowie zum Master-Studiengang zugelassen werden, sich zum Wintersemester 2010/11 aber 838[3] Studienanwärter beworben haben, werden Interessierte einer umfangreichen schriftlichen und mündlichen Prüfung unterzogen.[4]

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ZIS koordiniert den Studiengang sowie 2 Masterstudiengänge mit der Ausrichtung "Globale Politische Ökonomie" und "Internationale Organisation und Institutionen" und die beteiligten Lehrstühle für Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Das Zentrum ist bemüht um internationale Zusammenarbeit mit Universitäten in aller Welt sowie Kontakte mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in die Privatwirtschaft, um den Studiengang aber ebenso die Forschung im Feld der internationalen Beziehungen zu fördern.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herbert Sirois: Ist der Weg das Ziel? Persönliche Reflexionen auf sechs Jahre des interdisziplinären Studiengangs „Internationale Beziehungen“ an der Technischen Universität Dresden (1998 bis 2004). In: Alexander Brand, Stefan Robel (Hrsg.): Internationale Beziehungen. Aktuelle Forschungsfelder, Wissensorganisation und Berufsorientierung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. phil. habil. Monika Medick-Krakau. TUDpress, Dresden 2008, ISBN 978-3-940046-71-0, S. 559–570.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Porträt von Die Zeit vom 24. Oktober 2010
  2. http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/zentrale_einrichtungen/zis/studiengang
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 8. Februar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tu-dresden.de
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 1. Dezember 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tu-dresden.de