Zerstörte Jugend

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zerstörte Jugend
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hardcore Punk, Deutschpunk
Gründung 1983
Auflösung 1985
Letzte Besetzung
Jürgen Heiland
Sepp „Fuchs“ Ehrensberger
Markus „Bomber“ Noack
Rubbel

Zerstörte Jugend war eine deutsche Hardcore-Punk-Band, die als Nebenprojekt der Band Vorkriegsjugend entstand. Sie wurde im Jahr 1983 von den VKJ-Mitgliedern Heiland (Gesang, bei VKJ aber Schlagzeuger), Bomber (Bass) und Fuchs (Gitarre) gegründet. Dazu kam Rubbel (Schlagzeug), der aber auch aus dem näheren Umfeld der VKJ stammt.

Nach ihrem Debütalbum hat sich die Band von ihren Hardcore-Wurzeln entfernt und die Musik wurde für die damalige Punkszene sehr technisch.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983 - Zerstörte Jugend (LP, Shlitz Records)
  • 1985 - Why must I die, Das Leben, Ausbruch auf What Doesn't Hurt Us Makes Us Stronger - Compilation, Destiny Records
  • 1985 - Spastic Nightmare (12" - EP, Destiny Records)
  • 2003 - Tanz aus dem Ghetto (CD/LP, Weird System) (Eine Zusammenstellung aller Lieder)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]