Zustandsbehaftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Komplett unbelegt.

In der Informatik beschreibt Zustandsbehaftung oder auch Zustandshaltend die Eigenschaft eines Protokolls oder Systems, Informationen über den eigenen Zustand zu speichern. Das Gegenteil von Zustandsbehaftung ist Zustandslosigkeit.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiele für Zustandsbehaftung sind zustandsbehaftete Session Beans sowie das File Transfer Protocol.

Zustandsautomaten sind ein Modell der Informatik für zustandsbehaftete Systeme.