Zwillingswendeltreppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelwendeltreppe Graz (2013)

Es gibt monozentrische, duozentrische und trizentrische Mehrfachwendeltreppen.

Eine duozentrische Zwillingswendeltreppe bezeichnet in der Architektur eine Treppe, welche in der Gehlinie die Form einer Acht abbildet. In der Gehlinie einer Acht trifft sich der Stiegenlauf je nach Höhe der Treppe mehrmals.

Entwickelt wurde die Bauform in den mittelalterlichen Bauhütten.

Deutschland
Österreich
Slowakei

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedrich Mielke: Die Geschichte der deutschen Treppen. Verlag von Wilhelm Ernst und Sohn, Berlin - München 1966.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Double spiral stairs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien