École d’Informatique d’Électronique et d’Expertise comptable

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die École d’Informatique d’Électronique et d’Expertise comptable (EIECO, deutsch: Hochschule für Informatik, Elektrotechnik und Wirtschaftsprüfung) in Kinshasa ist eine der ersten privaten Hochschulen in der Demokratischen Republik Kongo, ehemals Zaire.

Die Hochschule wurde 1972 von Anatole Musoko Kanumbi gegründet.

Der Schuldirektor beabsichtigte im Oktober 2007, die akademischen Aktivitäten ab dem Schuljahr 2007/2008 zu suspendieren, was das Ministerium für das Hochschulwesen als Scheitern der Hochschule wertete und deren Schliessung beschloss.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/minesu.gouv.cdErhebung über die Funktionsfähigkeit der kongolesischen Hochschulen, 2009 (französisch, pdf; 742 kB)


Koordinaten fehlen! Hilf mit.