Ōtomo no Yakamochi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Grund für Bedeutung, Werdegang und Wirken

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Chūnagon Yakamochi, Gemälde von Kanō Tan’yū, 1648

Ōtomo no Yakamochi (jap. 大伴 家持; * 718; † 5. Oktober 785) war einer der bedeutendsten Dichter in Japan während der Nara-Zeit. Er stellte unter anderem einen großen Teil des Manyōshū zusammen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Eduard Emmerich Florenz: Die Langgedichte Yakamochi’s aus dem Manyōshū. Asia Major, Band 8, 1932, S. 601-676, PDF; 1,43 MB
  • Eduard Emmerich Florenz: Die Langgedichte Yakamochi’s aus dem Manyōshū in Text und Übersetzung mit Erläuterungen. I. Einleitung und Naga-uta Buch III, VIII, XVII, XVIII (Fortsetzung). Asia Major, Band 9, 1933, S. 38–125, PDF; 1,57 MB

Weblinks[Bearbeiten]