Ōtomo no Yakamochi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Grund für Bedeutung, Werdegang und Wirken
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Chūnagon Yakamochi, Gemälde von Kanō Tan’yū, 1648

Ōtomo no Yakamochi (jap. 大伴 家持; * 718; † 5. Oktober 785) war einer der bedeutendsten Dichter in Japan während der Nara-Zeit. Er stellte unter anderem einen großen Teil des Manyōshū zusammen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Eduard Emmerich Florenz: Die Langgedichte Yakamochi’s aus dem Manyōshū. Asia Major, Band 8, 1932, S. 601-676, PDF; 1,43 MB
  • Eduard Emmerich Florenz: Die Langgedichte Yakamochi’s aus dem Manyōshū in Text und Übersetzung mit Erläuterungen. I. Einleitung und Naga-uta Buch III, VIII, XVII, XVIII (Fortsetzung). Asia Major, Band 9, 1933, S. 38–125, PDF; 1,57 MB

Weblinks[Bearbeiten]