AE Larisa (Basketball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Larisa.svg
Voller Name AE Larisa 1964 GS
Gegründet 1928
Vereinsfarben Dunkelrot - Weiß
Spielstätte Klisto Gymnastirio Neapolis
Plätze 3.995

AE Larisa 1964 GS (griechisch ΑΕ Λάρισας ΓΣ) ist eine ehemalige griechische Basketballmannschaft aus Larisa.

Geschichte[Bearbeiten]

AEL entstand aus einer 2006 vorgenommenen Fusion. Beteiligt daran waren der zu diesem Zeitpunkt erstklassige Vereine GS Larisa sowie der Amateurverein AE Larisa. Der neuentstandene Verein gehört neben Olympia Larisa zu den zwei Vereinen Larisas, die es geschafft haben, in die höchste Basketball-Spielklasse Griechenlands aufzusteigen. Seit der Saison 2005/2006 spielen sogar beide gleichzeitig im Oberhaus.

Seine Heimspiele trägt der Verein im Klisto Gymnastirio Larisas aus. Die erst 1995 errichtete Arena fasst knapp 4.000 Zuschauer. 2005 feierte der geschichtsträchtigste Verein Thessaliens sein 75-jähriges Jubiläum.

Nachdem der Verein im Sommer 2009 sportlich aus der ersten Liga abgestiegen war und sich großen finanziellen Problemen stellen musste, fusionierte er mit dem Stadtrivalen zum neugegründeten Club GS Olympia Larisa.

Einer der bekanntesten Spieler, die aus der eigenen Jugend hervorgegangen sind, ist Europameister und NBA-Spieler Vasilis Spanoulis.

Neben der Basketballabteilung bietet der Verein auch Sportarten wie Fußball (siehe AE Larisa), Boxen, Fechten, Radfahren oder Sportschießen an.

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]