Acca von Hexham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Acca von Hexham ist ein englischer Heiliger. Er war von 709[1] bis 732 Bischof von Hexham, dem damaligen Hagustald.[2]

Jugend[Bearbeiten]

Überrest des Kreuzes (ohne Querbalken) vom Kopfende von Accas Grab in der Abtei St. Andrews in Hexham

Acca wurde um 660 in Northumbria in England geboren.[2] Er wurde seit seiner Kindheit von Bosa, dem späteren Bischof von York erzogen. Dann schloss er sich um 678 Wilfrid von York an und begleitete ihn im Jahr 692 auf dessen zweiter Reise nach Rom. Nach ihrer Rückkehr machte Wilfrid Acca zum Abt des Klosters St. Andrews in Hexham.

Bischof[Bearbeiten]

Nach Wilfrids Tod im Jahr 709 trat Acca dessen Nachfolge als Bischof von Hexham an. Eifrig bemühte er sich die römische Liturgie und Lehre, die er auf seiner Reise kennengelernt hatte, durchzusetzen. Er sammelte Reliquien der Apostel und Märtyrer für seine Kirche und legte eine bedeutende Bibliothek mit Heiligenviten und anderen religiösen Schriften an.[1] Er unterstützte Beda Venerabilis und entwickelte Wilfrids Kirchenkunst und -musik weiter.

Acca weihte Hwetbyrht 716 als Nachfolger Ceolfrids zum Abt von Wearmouth. Im Jahr 732 wurde er nach einer Revolte gegen Ceolwulf abgesetzt, daher ist anzunehmen, dass er an dieser Verschwörung gegen den König beteiligt war.

Exil und Tod[Bearbeiten]

Nach seiner Absetzung hat Acca möglicherweise das Kloster Whithorn in Galloway zu einem Bischofssitz ausgebaut und den Andreaskult mitgebracht, im Zuge dessen Andreas zum schottischen Nationalheiligen wurde.[3]

Acca starb am 20. Oktober 737[4], 740[5] oder 742.[2] Zwei Steinkreuze schmückten sein Grab neben der Kirche von Hexham. Kreuzfragmente, die von seinem Grab stammen sollen, sind noch heute in Hexham zu sehen (Bild).

Nachleben[Bearbeiten]

Bald nach seinem Tod wurde Acca als Heiliger verehrt.

Um 1050 wurden seine Reliquien in einen Schrein im Inneren der Kirche umgebettet. Sein Messgewand, Tunika und Taschentuch sowie eine hölzerne Schachtel wurden aus seinem Grab geborgen und als Reliquien verehrt.[5] Weitere Überführungen fanden 1154 und 1240 statt.

  • Gedenktag anglikanisch: 20. Oktober (Todestag)
  • Gedenktag katholisch und anglikanisch: 19. Februar (Translatio)
  • Patron des Lernens

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Beda Venerabilis, Historia ecclesiastica gentis Anglorum V Kap XX
  2. a b c Acca von Hexham im Ökumenisches Heiligenlexikon
  3. Website der Hexham Abbey
  4. Angelsächsische Chronik zum Jahr 737
  5. a b Symeon von Durham, Historia regum Anglorum et Dacorum
Vorgänger Amt Nachfolger
Wilfrid Bischof von Hexham
709–732
Frithoberht