Adrianus Turnebus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adrianus Turnebus.

Adrianus Turnebus, franz.: Adrien (de) Turnèbe (* 1512 in Les Andelys, Normandie; † 12. Juni 1565 in Paris) war ein französischer Humanist und Philosoph. Er war einer der bedeutendsten französischen Gelehrten in der Mitte des 16. Jahrhunderts.

Turnebus wurde als Zwölfjähriger nach Paris geschickt, wo er Philosophie an der Sorbonne studierte. Später erhielt er einen Ruf als Professor für belles-lettres an der Universität von Toulouse.[1] Von 1547 bis zu seinem Tode hatte er den Lehrstuhl für Griechisch am Collège de France inne. Turnebus veröffentlichte hervorragende Ausgaben von Aischylos (1552), Sophokles und anderen antiken Autoren. Er war außerdem bekannt wegen der gewagten Änderungen, die er an großen Teilen der antiken Texte vornahm.[2] Sein Sohn Odet de Turnèbe (1552−1581) war Verfasser von „Les Contents“, einer amüsanten Komödie mit moralisierendem Unterton.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gaia Clementi: La filologia plautina negli Adversaria di Adrien Turnèbe. Edizioni dell'Orso, Alessandria 2009 (Studi e ricerche, 76). – Rez. von Michel Fontaine, in: Bryn Mawr Classical Review 2010.02.62
  • John Edwin Sandys: A History of Classical Scholarship: From the Revival of Learning to the End of the Eighteenth Century; Volume 2. Bristol 1998.
  • John Lewis: Adrien Turnebe (1512−1565): A Humanist Observed. Genève 1998.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Princeton.edu; Adrianus Turnebus
  2. BMCR 2010-02-62