Aegidius Gelenius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skulptur des Aegidius Gelenius am Kölner Rathausturm (links). Bildhauer: Paul de Swaaf

Aegidius Gelenius (* 10. Juni 1595 in Kempen; † 24. August 1656 in Osnabrück) war ein römisch-katholischer Geistlicher und Kölner Historiograph aus dem 17. Jahrhundert.

Am 16. März 1619 zum Priester der Diözese Köln geweiht, wurde er am 29. November 1655 zum Titularbischof von Aureliopolis in Asia und Weihbischof des Bistums Osnabrück ernannt. Die Bischofsweihe empfing er am 26. März 1656, starb jedoch kurz darauf.

Sein bekanntestes Werk ist das 1645 in Köln erschienene Buch „Von der bewundernswürdigen heiligen und bürgerlichen Größe Kölns“ (De admiranda sacra et civili magnitudine Coloniae).

Der Kölner Historiograph Johannes Gelenius (1585-1631) war sein Bruder.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aegidius Gelenius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien