Afgooye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte Somalias

Afgooye (auch Afgoye oder Afgoi geschrieben) ist eine Stadt im Süden Somalias. Sie liegt im Landesinneren am Fluss Shabeelle etwas nordwestlich der Landeshauptstadt Mogadischu, in der Region Shabeellaha Hoose. Ihre Einwohnerzahl lag einer Schätzung zufolge 2007 bei 68.000 Einwohnern.[1]

In der Geschichte Somalias wurde Afgooye nach dem Niedergang des Staates der Ajuran-Hawiye Ende des 17. Jahrhunderts Hauptstadt eines Sultanats der Geledi-Digil (Rahanweyn). Der Ort ist bekannt für das hier stattfindende Fest Istunka, bei dem unter anderem Stockkämpfe durchgeführt werden.

Nach schweren Kämpfen flohen im Jahr 2007 über 200.000 Menschen aus Mogadischu in Richtung Afgooye. Viele haben sich entlang der etwa 30 km langen Straße von Mogadischu nach Afgooye niedergelassen.[2] Im September 2010 schätzte das UNHCR, dass mittlerweile rund 410.000 Vertriebene in diesem sogenannten Afgooye-Korridor lebten. Damit ist der Korridor zum drittgrößten städtischen Gebiet nach Mogadischu und Hargeisa herangewachsen.[3]

Am 25. Mai 2012 wurde der Afgooye-Korridor von Truppen der Afrikanischen Union (AMISOM) und Militäreinheiten der Regierung in Mogadischu in der Operation Free Shabelle von den al-Shabaab Milizen zurückerobert.[4] Nach der Einnahme des Ortes Elasha Biyaha und dem Ende der zweiwöchigen Operation steht damit der gesamte Korridor wieder unter der Hoheit der Zentralregierung, und Hilfsorganisationen haben freien Zugang zur Bevölkerung.[5]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Afgooye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bevölkerungsstatistik.de (Berechnung 2007)
  2. [tt_news=3308&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=97770a5a9c Somalia – Dramatische Situation für die aus Mogadischu fliehenden Vertriebenen.] Ärzte ohne Grenzen - Médecins Sans Frontières, archiviert vom [tt_news=3308&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=97770a5a9c Original] am 21. April 2007, abgerufen am 8. April 2014.
  3. Satellite photos show spectacular urban growth west of Mogadishu. UNHCR, 1. Oktober 2010.
  4. African Union Troops Cross Shabelle River and Secure Afgooye Town Presseerklärung der AMISOM vom 25. Mai 2012
  5. African Union Troops Secure Afgooye Corridor Presseerklärung der AMISOM vom 27. Mai 2012

2.116666666666745.116666666667Koordinaten: 2° 7′ N, 45° 7′ O