Aiko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Aiko' ist ein japanischer weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung des Namens[Bearbeiten]

Da japanische Namen auch in Kanji geschrieben werden, ist die Bedeutung des Namens äußerst vielseitig und kann sich je nach Schreibweise sehr unterscheiden.

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

  • Prinzessin Aiko (敬宮 愛子, Toshi no miya Aiko) (* 2001), einziges Kind des Kronprinzenpaares Naruhito und Masako von Japan
  • Aiko Nakamura (* 1983), japanische Tennisspielerin
  • Aiko Uemura (* 1979), Teilnehmerin der Olympischen Winterspiele 2002, Freistil
  • Aiko Tanaka (* 1979), japanisches Model
  • Aiko Yanai (* 1975), japanische Sängerin mit dem Künstlernamen aiko