Akitsu Maru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akitsu Maru 1944
Flugdeck der Akitsu Maru 1944

Die Akitsu Maru war ein japanischer im Januar 1942 fertiggestellter Geleitflugzeugträger der Kaiserlich Japanischen Armee während des Zweiten Weltkriegs. In einigen Quellen werden die Akitsu Maru und ihr Schwesterschiff, die Nigitsu Maru als die weltweit ersten amphibischen Angriffsschiffe bezeichnet. Aufgrund der schlechten Beziehungen zwischen der Kaiserlich-Japanischen Armee und der Kaiserlich-Japanischen Marine hielt die Armee es für erforderlich, eigene Flugzeugträger als Begleitschutz für die Transportschiffkonvois der Armee zu betreiben.

Aufbau[Bearbeiten]

Bei der Akitsu Maru handelte es sich ursprünglich um ein Passagierschiff, das vor der Fertigstellung durch die japanische Marine übernommen wurde. Über dem Rumpf wurde bei einem Umbau ein Flugdeck installiert. Da das Schiff nicht über einen Hangar für die Flugzeuge verfügte, wurden die Flugzeuge zwischen dem Flugdeck und dem ursprünglichen Deck des Passagierschiffes abgestellt. Vom Flugdeck konnten normale Flugzeuge starten, eine Landung auf dem Deck war jedoch aus technischen Gründen nicht möglich. Daher wurde die Akitsu Maru hauptsächlich als Fährschiff genutzt, das Flugzeuge aus Japan zu Stützpunkten auf Pazifik-Inseln transportierte. Als eigentlich vorgesehene Hauptaufgabe sollte Sie bei Landeoperationen mit ihren Flugzeugen Luftunterstützung leisten. Für Landungsoperationen konnte die Akitsu Maru 27 Daihatsu-Landungsboote aufnehmen.

Technische Details[Bearbeiten]

Die Maschinenanlage des Geleitträgers hatte vier Kessel und trieb zwei Schrauben an. Die Maschinen erbrachten eine Leistung von bis zu 7.500 PS, womit eine Geschwindigkeit von 20 Knoten erreicht werden konnte. Die Wasserverdrängung betrug 11.800 Tonnen.

Schicksal[Bearbeiten]

Am 18. November 1943 wurden die Akitsu Maru und der Geleitschutz gebende Zerstörer Tomazuru von dem amerikanischen U-Boot USS Crevalle bei der Einfahrt in die Bucht von Manila torpediert. Irrtümlicherweise meldete das U-Boot die Versenkung des Geleitträgers. Endgültig wurde die Akitsu Maru am 15. November 1944 durch das U-Boot USS Queenfish versenkt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter W. Brooks: Cierva Autogiros: The Development of Rotary-Wing Flight. Smithsonian Institution Press, Washington, D.C. 1988, ISBN 0874742684.
  • Robert Cressman: The Official Chronology of the U.S. Navy in World War II. Naval Institute Press, Annapolis, MD 2000, ISBN 1557501491.
  • Gardiner, Chesnau, Roger: Conway's All the World's Fighting Ships, 1922–1946. Naval Institute Press, Annapolis, MD 1980, ISBN 0870219138.
  • Theodore Roscoe, Voge, R. G.: United States Submarine Operations in World War II. Naval Institute Press, Annapolis, MD 1949, ISBN 0870217313.
  • Richard Worth: Fleets of World War II. Da Capo Press, Cambridge, MA 2002, ISBN 0306811162.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Akitsu Maru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien