al-Hayat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Al-Hayat
Beschreibung arabische Tageszeitung
Erstausgabe 1988
Verbreitete Auflage (2006[1]) 166.650 Exemplare
Weblink alhayat.com
ISSN 0967-5590

Al-Hayat (arabisch ‏الحياة‎ al-Ḥayāt ‚Das Leben‘) ist eine panarabisch und westlich orientierte Tageszeitung im arabischen Raum. Sie erscheint in London.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Zeitung wurde 1988 von Dschemil Mrowa und Adel Bishtawi in Beirut gegründet und im libanesischen Bürgerkrieg 1990 an den saudischen Kronprinzen Sultan al-Saud verkauft.[2] Ihr Hauptsitz befindet sich in Saudi-Arabien. Mit einer Auflage von fast 170.000 Stück gehört sie zu den großen arabischsprachigen Zeitungen der Welt.[3] Sie hat ein Büro in Riad und erscheint in Saudi-Arabien auch als Lokalausgabe.[4]

Inhalte[Bearbeiten]

Al-Hayat ist eine bevorzugte Plattform für linke oder liberale Intellektuelle.[5] Im August 2007 wurde die Zeitung von der saudischen Regierung vorübergehend verboten, weil sie die königliche Familie der Saud kritisiert und Anweisungen des Informations- und Kulturministeriums missachtet hatte.

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The press in Saudi Arabia BBC News Monitoring, 13. Dezember 2006
  2. Statistics on Arab Media Arab Reform Bulletin, Dezember 2004 (Vol. 2, Issue 11), Carnegie Endowment for International Peace
  3. AL HAYAT ARABIC DAILY NEWSPAPER, Allied Media Corp.
  4. Saudi-Arabien: Kultur- und Bildungspolitik, Medien Auswärtiges Amt (Stand: Juni 2014)
  5. http://www.trend.infopartisan.net/trd0605/t290605.html