Allan C. Weisbecker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allan C. Weisbecker (* 1948 in Montauk) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Surfer/Wellenreiter.

Leben[Bearbeiten]

Allan C. Weisbecker ist Autor der Bücher Cosmic Banditos (1986), Auf der Suche nach Captain Zero (2001) sowie Can’t you get along with anyone (2006). Das Leben des Autors ist vom Surfen geprägt.[1]Er gilt als Pionier jener Surfer, die in den 1960er Jahren als erste an der Ostküste der Vereinigten Staaten surften. Später finanzierte sich Allan Weisbecker seinen Lebensstil durch Marihuana-Schmuggel.[2] Als er sein Talent zum Schreiben entdeckte, zog es ihn nach Hollywood, wo er als Drehbuchautor, unter anderem für Serien wie Miami Vice tätig war. Doch auch das gab er nach einigen Jahren auf, er nahm sich eine längere Auszeit und reiste in den Süden Amerikas, um einerseits einen langjährigen Freund zu suchen, andererseits sich komplett dem Surfen widmen zu können. Mittlerweile lebt Allan Weisbecker wieder in Montauk, Long Island.[3]

Leistungen[Bearbeiten]

Allan C. Weisbeckers Bücher zeichnen sich durch ihre autobiographischen Züge aus.[4] Sein erstes Werk, Cosmic Banditos aus dem Jahr 1981, erzählt von einem amerikanischen Drogenschmuggler, der vor der Polizei in den kolumbianischen Dschungel flüchtet. Weisbecker, selbst jahrelang Marihuana-Schmuggler, bezeichnet das Buch selbst als semi-autobiographisch. Sein zweiter Roman aus dem Jahr 2001, Auf der Suche nach Captain Zero, erzählt von seiner Reise quer durch den amerikanischen Kontinent nach Südamerika, um einen langjährigen, aber verschollen geglaubten Freund wiederzufinden. Das bislang letzte Buch erschien 2006, Can’t you get along with anyone, und erzählt von Weisbeckers langjähriger Beziehung zu seiner ehemaligen Freundin Lisa. John Cusack wie auch Sean Penn besitzen die Filmrechte zu Weisbeckers ersten zwei Büchern.

Werke[Bearbeiten]

  • Cosmic Banditos (1986)
  • Auf der Suche nach Captain zero (2001)
  • Can’t you get along with anyone (2006)

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]