Alrakis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppelstern
Alrakis (μ Draconis)
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Drache
Rektaszension 17h 05m 20,12s [1]
Deklination +54° 28′ 12,2″ [1]
Scheinbare Helligkeit 4,91 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse F5 [1]
B−V-Farbindex +0,48 [2]
U−B-Farbindex +0,05 [2]
R−I-Index +0,24 [2]
Astrometrie
Parallaxe (36,45 ± 0,46) mas [3]
Entfernung [3] (89,5 ± 1,1) Lj
(27,43 ± 0,35) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +2,72 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [3]
Rek.-Anteil: (-58,16 ± 0,56) mas/a
Dekl.-Anteil: (67,87 ± 0,64) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung μ Draconis
Flamsteed-Bezeichnung 21 Draconis
Bonner Durchmusterung BD +54° 1857
Bright-Star-Katalog HR 6370 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 154906 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 83608 [3]
SAO-Katalog SAO 30239 [4]
Tycho-Katalog TYC 3890-1396-2[5]
Weitere Bezeichnungen GJ 9584
Aladin previewer
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Alrakis oder Arrakis (arabisch ‏الراقص‎, DMG ar-rāqiṣ ‚der Tänzer bzw. das trabende Kamel[4]‘) ist der Eigenname des Sternes μ Draconis (My Draconis). Alrakis ist ein spektroskopischer Doppelstern mit einer scheinbaren Helligkeit von etwa 5 mag. Seine Entfernung beträgt ca. 88 Lichtjahre (Hipparcos-Datenbank).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  4. Allen, R. H.,: Star Names: Their Lore and Meaning, rep., Dover Publications Inc., New York, NY 1963, ISBN 0-486-21079-0.