American-Airlines-Flug 63

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
American-Airlines-Flug 63
Americanairlines.arp.750pix.jpg

Eine Boeing 767-300 der American Airlines

Unfall-Zusammenfassung
Unfallart Versuchter Anschlag
Ort Atlantischer Ozean
Datum 22. Dezember 2001
Todesopfer 0
Verletzte 0
Luftfahrzeug
Luftfahrzeugtyp Boeing 767-300
Betreiber American Airlines
Abflughafen Flughafen Paris-Charles de Gaulle, Paris
Zielflughafen Miami International Airport, Miami
Passagiere 183
Besatzung 14
Liste von Katastrophen der Luftfahrt

Auf dem American-Airlines-Flug 63, einem Linienflug der American Airlines vom Flughafen Charles de Gaulle in Paris zum Miami International Airport ereignete sich am 22. Dezember 2001 ein versuchter Terroranschlag. Während des Fluges versuchte der in den Medien als Schuhbomber bekanntgewordene Richard Reid an Bord der mit 197 Personen besetzten Boeing 767-300 in seinen Schuhen versteckte Sprengsätze zu zünden.

Vorfall[Bearbeiten]

Etwa zwei Stunden nach dem Start in Paris entdeckte eine Flugbegleiterin, wie ein Passagier (Richard Reid, der Attentäter) mit Streichhölzern hantierte und offenbar versuchte, eine Sprengladung in einem seiner Schuhe anzuzünden. Als sie versuchte, Reid daran zu hindern, setzte sich dieser zur Wehr. Die Flugbegleiterin rief um Hilfe, woraufhin es einer ihrer Kolleginnen sowie mehreren Passagieren gelang, Reid in einem Handgemenge zu überwältigen. Passagiere und Crew fesselten Reid an einen Sitz und ein an Bord befindlicher Arzt verabreichte ihm ein Beruhigungsmittel.[1][2]

Nach dem Vorfall wurde der Flug zum Flughafen Logan International in Boston umgeleitet, wo Reid verhaftet wurde.[3]

Untersuchung[Bearbeiten]

Einer der beim Anschlag verwendeten Schuhe mit Sprengstoff

Untersuchungen des FBI ergaben, dass die Schuhe jeweils ca. 100 Gramm des Plastiksprengstoffs Nitropenta sowie den Initialsprengstoff Acetonperoxid enthielten. Letzterer sollte eine Zündung durch eine Zündschnur ermöglichen.[4]

Ähnlicher Zwischenfall[Bearbeiten]

Am 25. Dezember 2009 versuchte ein Attentäter auf dem Northwest-Airlines-Flug 253 einen an Bord geschmuggelten Sprengsatz zu zünden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cathy Booth Thomas: Courage in the Air. In: TIME. 1. September 2002, archiviert vom Original am 22. Mai 2011, abgerufen am 2. Januar 2010 (english).
  2. Hintergrund: Der «Schuhbomber» Richard Reid. In: Die Welt Online. 27. Dezember 2009, abgerufen am 2. Januar 2010.
  3. Shoe bomb suspect 'did not act alone'. In: BBC News. 25. Januar 2002, abgerufen am 2. Januar 2010 (englisch).
  4. Elaine Shannon: THE EXPLOSIVES: Who Built Reid's Shoes? In: TIME. 25. Februar 2002, abgerufen am 3. Januar 2010 (englisch).