André Neury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

André Neury (* 3. September 1921 in Genf; † 9. Mai 2001) war ein Schweizer Fussballspieler. Er war Schweizer Fussballnationalspieler und nahm an den Fussballweltmeisterschaften 1950 und 1954 teil.

Verein[Bearbeiten]

Der Abwehrspieler Neury begann seine Karriere beim FC La Chaux-de-Fonds. 1939 wechselte er zu den Young Fellows Zürich, wo er bis zum Jahr 1942 blieb. Hiernach ging er für eine Saison zum Servette FC, um von dort wieder zum FC La Chaux-de-Fonds zu wechseln. Hier blieb er bis 1947. Von 1947 bis 1951 spielte er beim FC Locarno und von 1951 bis 1955 wiederum beim FC Servette. Hier beendete er seine Profikarriere.

Seine größter Cluberfolg war das Erreichen des Schweizer Cupfinales 1951 mit dem FC Locarno gegen den FC La Chaux-de-Fonds. Hier unterlag man mit 2:3.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt im Nationaltrikot gab der Schweizer am 21. Mai 1945 gegen Portugal. Neury war Teil der schweizer Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften von 1950 und 1954. 1954 war er an der legendären Hitzeschlacht von Lausanne im Spiel gegen Österreich beteiligt (Endergebnis: 5:7). Insgesamt spielte er 29 mal in der Nationalmannschaft (kein Tor).

Weblinks[Bearbeiten]