Andreas Holm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den deutscher Schlagersänger und Komponisten; zum gleichnamigen deutsch-australischen Filmemacher, Komponisten und Weltmusik-Künstler siehe Andy Holm.
Andreas Holm singt beim Mieterfest 2013 in Berlin-Marzahn

Andreas Holm (* 22. Oktober 1942 in Berlin; eigentlich Hans-Joachim Hirschler) ist ein deutscher Schlagersänger und Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Mit 13 Jahren sang er im Knabenchor der Deutschen Staatsoper in Berlin. Er war Jugendmeister im Judo, erlernte den Friseurberuf und absolvierte die Meisterprüfung. Holm war Solist bei verschiedenen Amateurcombos, unter anderem beim Manfred-Lindenberg-Sextett. Nach einer Mikrofonprobe beim Berliner Rundfunk hatte er 1965 seine ersten Rundfunkproduktionen mit Das ist der Bikini-Shake (Ralf Petersen/Dieter Schneider) und Mein Herz ist ein Kompass der Liebe (Georg Möckel/Will Horn). 1967 errang er gemeinsam mit Erika Janikowa den zweiten Platz im Schlagerwettbewerb der DDR mit Damit es keine Tränen gibt (Ralf Petersen/Fred Gertz). Ab Mitte der 1960er Jahre arbeitete er mit dem Fontana-Quintett unter der Leitung von Dieter Janik zusammen.

Weitere Erfolgstitel von Andreas Holm waren u. a. Es wird dir leid tun, sagst du bye, bye, Bin schon vergeben, Ein kleines Bild von dir, Siebenmal Morgenrot, siebenmal Abendrot, Fahr mit mir in das Glück hinein, Über diese Brücke geh ich nur mit dir, Varadero und Mädchen, du mein Traum. Insgesamt erschienen fünf Amiga-Langspielplatten und 31 Amiga-Singles. Hinzu kam eine große Zahl von Rundfunk- und Fernsehproduktionen.

In den 1980er-Jahren wurde es vorübergehend ruhig um Andreas Holm. Seit 1997 tritt er gemeinsam mit Thomas Lück auf. Beide singen zusammen in Veranstaltungen und produzieren CDs. Viele der Titel stammen aus der Feder von Andreas Holm.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]