Andrew Phillips, Baron Phillips of Sudbury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrew Phillips, Baron Phillips of Sudbury, bei einer Konferenz der Liberal Democrats in Hinchingbrooke School

Andrew Wyndham Phillips, Baron Phillips of Sudbury, OBE (* 15. März 1939) ist britischer Solicitor und Politiker der Liberal Democrats.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Phillips besuchte die staatliche Schule in Culford und studierte an Trinity Hall in Cambridge Jura und Wirtschaftslehre. Anschließend wurde er Solicitor und eröffnete 1970 eine Wirtschaftskanzlei Bates, Wells & Braithwaite, deren Partner er auch heute noch ist.

Von 1976 bis 2002 trat er im Radioprogramm von BBC Radio 2 auf und gab in der populären Sendung Jimmy Young Show Hinweise zu Rechtsfragen. Er war auch Gast in anderen Radio- und Fernsehsendungen wie Any Questions? und Newsnight.

1996 wurde er in den Order of the British Empire aufgenommen. 1998 wurde Phillips zum Life Peer als Baron Phillips of Sudbury, of Sudbury in the County of Suffolk ernannt. Er sitzt im House of Lords für die Liberal Democrats, und spricht über Themen ziviler Freiheit. Er war Sprecher der Liberal Democrats in deren Bestrebungen, einen britischen Personalausweis und die Gesetzgebung zur Terrorismusabwehr zu verhindern.

Phillips wurde am 28. April 2003 zum Kanzler der University of Essex ernannt und folgte damit dem zum 31. Dezember 2002 ausgeschiedenen Lord Nolan im Amt nach.

Im Juli 2006 kündigte er seinen Rücktritt aus dem britischen Oberhaus an [1] [2]. Sein Sitz sollte an einen Nachfolger aus seiner Partei übergehen. Da dies jedoch nicht möglich ist, nahm er einen Leave of Absence. Der Leave of Absence endete im Jahre 2009, seither ist Lord Phillips wieder regelmäßig Im Oberhaus und spricht zu verschiedenen Themen.

Familie[Bearbeiten]

Andrew Phillips ist seit 1968 mit Penelope Ann Bennett verheiratet, das Paar hat einen Sohn und zwei Töchter.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lib Dem peer loses bid to hand seat to 'new blood', The Guardian, 11. Juli 2006 (engl.)
  2. Just call me mister, says Lib-Dem peer, Daily Telegraph, 27. Juli 2006 (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]