Solicitor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Solicitor ist in den Rechtssystemen des Vereinigten Königreichs (dem englischen, das auch Wales umfasst, dem schottischen und dem nordirischen) sowie in der Republik Irland, einigen kanadischen, australischen Bundesstaaten und anderen Commonwealth-Staaten die Bezeichnung für einen der beiden Berufsstände von Rechtsanwälten (neben dem Barrister – in Schottland: Advocate – als Prozessanwalt). Solicitors sind die Anlaufstelle bei Rechtsproblemen aller Art. Sie sind beratend und in der Kautelarjurisprudenz tätig, gestalten Verträge und Testamente, nehmen notarielle Funktionen wahr, vertreten ihre Mandanten außergerichtlich, bereiten Prozesse vor und können diese vor niederen Gerichten auch führen. Sie können herkömmlich aber nicht vor höheren Gerichten auftreten.

Solicitor und Barrister[Bearbeiten]

Abzugrenzen sind Solicitors insbesondere von Barristers, die mit der Vornahme gerichtlicher Handlungen beauftragt werden. In der Praxis erfolgt die Einschaltung des Barristers meist durch einen Solicitor, der zuvor in der Sache beratend tätig war. Der Solicitor bereitet dann die weitere Bearbeitung des Falls für den Barrister vor.[1]

Die Ausbildung dieser zwei Formen rechtsanwaltlicher Tätigkeit ist recht verschieden. Nach dem theoretischen Studium im LL.B. muss sich ein angehender Jurist entscheiden, ob er ein Solicitor oder ein Barrister wird. Ein Solicitor benötigt dann den Legal Practice Course (LPC), während der Barrister dann den Bar Professional Training Course (BPTC) benötigt, bevor er zur Anwaltschaft zugelassen werden kann („to become a member of the Bar“).[2]

Die Entwicklung im Berufsrecht[Bearbeiten]

Neuere Rechtsentwicklungen im Berufsrecht im Vereinigten Königreich brechen diese Trennung zum Teil auf, sodass auch Solicitors bereits in einigen Fällen gerichtlich tätig werden können. Das Berufsbild des solicitor advocate berechtigt auch zur Vornahme von Prozesshandlungen vor ausgewählten (in Schottland: vor allen) höheren Gerichten.[3] Auch auf das vormals nur bewährten Barristers vorbehaltene Richteramt können sich inzwischen Solicitors bewerben.

Europäisches Gemeinschaftsrecht[Bearbeiten]

Deutsche Rechtsanwälte, die mindestens drei Jahre lang das Recht des Vereinigten Königreichs einschließlich des Europäischen Gemeinschaftsrechts praktiziert haben, können nach der Richtlinie 98/5/EG die Zulassung zum englischen Solicitor beantragen, ohne eine weitere Eignungsprüfung hierzu ablegen zu müssen.[4]

Solicitor in den USA[Bearbeiten]

Auch im Rechtswesen der Vereinigten Staaten gibt es den Solicitor. Seine Tätigkeit ist dort aber eine andere als in England oder Wales. In den USA wird so in manchen Staaten ein Justizbeamter oder ein leitender Staatsanwalt bezeichnet,[5][6] während auf Bundesebene damit ein leitender Jurist in manchen Bundesministerien gemeint ist.[7]

Weitere Länder[Bearbeiten]

Neben den genannten Ländern wird die Berufsbezeichnung Solicitor traditionell in weiteren Ländern genutzt, die früher zum British Empire gehörten. Deren Träger können in ihrem Fachbereich unter Umständen auch in Deutschland tätig werden, so Solicitors aus Ghana, Malaysia oder Singapur[8].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "solicitor s-li-s-tr, -lis-tr." In: Merriam-Webster's Collegiate(R) Dictionary. Springfield: Merriam-Webster, 2004. Credo Reference. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  2. "barrister." In: Collins Dictionary of Law. London: Collins, 2006. Credo Reference. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  3. "solicitor advocate." In: Collins Dictionary of Law. London: Collins, 2006. Credo Reference. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  4. Europäische Kommission: Rechtsberufe -England und Wales: Solicitor. Stand: 3. Juli 2007. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  5. "solicitor s-li-s-tr, -lis-tr." In: Merriam-Webster's Collegiate(R) Dictionary. Springfield: Merriam-Webster, 2004. Credo Reference. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  6. "solicitor." In: Collins German Dictionary. London: Collins, 2007. Credo Reference. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  7. "solicitor s-li-s-tr, -lis-tr." In: Merriam-Webster's Collegiate(R) Dictionary. Springfield: Merriam-Webster, 2004. Credo Reference. Abgerufen am 12. Mai 2011.
  8. Anlage 1Vorlage:§§/Wartung/alt-URL-buzer der Verordnung zur Durchführung des § 206 der Bundesrechtsanwaltsordnung.
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!