Anlage (Biologie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Anlage wird in der Entwicklungsbiologie die Entstehung neuer Organe oder Strukturen während der Entwicklung eines Organismus verstanden. Die Anlage von Organen findet bei tierischen Organismen nahezu ausschließlich während der Embryogenese statt. Bei Pflanzen hingegen werden Organe wie Blätter und Blüten während der gesamten Wachstumsphase angelegt.

Der deutsche Begriff wird auch im Englischen für diesen Sachverhalt verwendet.