Apollonia 6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apollonia 6
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop
Gründung 1982 als Vanity 6
1983 als Apollonia 6
Auflösung 1985
Gründungsmitglieder
Denise Matthews alias Vanity (1982–1983)
Brenda Bennett
Susan Moonsey
Letzte Besetzung
Patricia Kotero alias Apollonia (1983–1985)
Brenda Bennett
Susan Moonsey

Apollonia 6 war eine Girlgroup, die von dem US-Musiker Prince gegründet wurde. Mitglieder von Apollonia 6 waren Apollonia Kotero, Brenda Bennett und Susan Moonsey.

Bennett und Moonsey waren vorher Mitglieder der von ebenfalls Prince gegründeten Girlgroup Vanity 6, die im Sommer 1982 mit Nasty Girl einen Hit hatten. Vanity (Denise Matthews) wurde aber von Prince durch Kotero ersetzt, weshalb er die Band in Apollonia 6 umbenannte. Jill Jones und Wendy and Lisa haben auf dem einzigen Album Apollonia 6 als Background-Sängerinnen mitgewirkt.

Der Erfolg kam kurz nach dem Filmstart Purple Rain im Jahr 1984, war jedoch nicht von Dauer. Brenda Bennett und Susan Moonsey zogen sich aus dem Musikgeschäft zurück, während Apollonia Kotero eine Solokarriere startete und vor allem als Schauspielerin arbeitet.

Apollonia 6 war für damalige Verhältnisse sehr freizügig, da die drei Frauen vorwiegend in Unterwäsche auftraten. In Deutschland waren sie u.a. live in der Musiksendung Formel Eins zu sehen.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1. Oktober 1984[1]: Apollonia 6

Singles[Bearbeiten]

  • 31. August 1984[2]: Sex Shooter
  • Dezember 1984[3]: Blue Limousine

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Veröffentlichungsdatum der LP
  2. Veröffentlichungsdatum von Sex Shooter
  3. Veröffentlichungsdatum von Blue Limousine