Armin Grün

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Armin Grün (* 27. April 1944 in Bad Berneck) war von 1984 bis 2009 Professor für Photogrammetrie und Fernerkundung am Geodätischen Institut der ETH Zürich. Er trat diese Professur als Nachfolger von Hellmut Schmid an.

Neben der Lehrtätigkeit ist er Autor zahlreicher Fachartikel - u.a. über analytische Photogrammetrie - und (Mit)Veranstalter von geodätischen Weiterbildungskursen: Geodätische Woche (jährlich, meist in Deutschland), Optische 3D-Messmethoden für die Geotechnik (abwechselnd mit der TU Wien).

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009: Dr. Boon Indrabarya Gold Medal Award, RESGAT, Thailand
  • 2008: Ehrenmitglied von ISPRS
  • 2008: ISPRS Brock Gold Medal
  • 2007: Ehrenprofessor der Wuhan University, Wuhan, China
  • 2005: E.H. Thompson Award der Remote Sensing and Photogrammetry Society, UK
  • 2002: Ehrenmitglied der Japan Society of Photogrammetry and Remote Sensing, Tokyo, Japan
  • 2002: Ehrenprofessor der Yunnan Normal University, Kunming, China
  • 2000: ISPRS U.V. Helava Award (Bester Artikel 1996–1999 im ISPRS Journal of Photogrammetry and Remote Sensing)
  • 1999: Miegunyah Distinguished Fellowship Award, University of Melbourne, Australia
  • 1995: Ehrenprofessor der Wuhan Technical University of Surveying and Mapping, China
  • 1995 und 1985: Talbert Abrams Award, American Society of Photogrammetry and Remote Sensing, Washington, D.C., USA (Honorable Mention 1989)
  • 1994: Fairchild Award, American Society of Photogrammetry and Remote Sensing
  • 1980: Otto von Gruber Gold Medal, 14th Congress of the International Society for Photogrammetry, Hamburg, Deutschland

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • mit G. Seitz: Digitale Photogrammetrie in der ED-Wolkenmessung, Zürich 2001/02
  • mit Heribert Kahmen (Eds.): Optical 3D-Measurement Techniques III, Wien 1995, Wichmann, Heidelberg
  • Adaptive least squares correlation: a powerful image matching technique, South African Journal of Photogrammetry, Remote Sensing and Cartography 14, 1985, S. 175-187.

Literatur[Bearbeiten]

  • Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 2003. 19. Ausgabe. Band I: A – J. K. G. Saur, München 2003, ISBN 3-598-23607-7, S. 1053

Weblinks[Bearbeiten]