Arvind Kejriwal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arvind Kejriwal

Arvind Kejriwal (* 16. August 1968 in Siwani, Haryana) ist ein indischer Politiker der Aam Aadmi Party (AAP). Er wurde am 28. Dezember 2013 Chief Minister (Regierungschef) des Unionsterritoriums Delhi[1] und trat am 14. Februar 2014 aus Protest zurück, nachdem ein von ihm initiiertes Antikorruptionsgesetz im Parlament blockiert worden war.[2]

Bei den Wahlen zum Regionalparlament von Delhi im Februar 2015 erreichte die AAP unter seiner Führung 54,3 % der Stimmen und 67 von 70 Wahlkreisen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arvind Kejriwal becomes Delhi's youngest Chief Minister. CNN-IBN, 28. Dezember 2013
  2. Delhi anti-corruption chief minister Arvind Kejriwal quits. BBC, 14. Februar 2014.
  3. Länderbericht Indien: Überraschender Erdrutschsieg für Anti-Korruptions-Partei. Regionalwahlen in Delhi. Konrad-Adenauer-Stiftung, 10. Februar 2015.