Haryana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haryana - हरियाणा
Haryana Siegel.gif
Status: Bundesstaat
Hauptstadt: Chandigarh
Fläche: 44.212 km²
Einwohner: 25.351.462 (2011)
Bevölkerungsdichte: 573 Einwohner je km²
Amtssprache: Hindi
Gouverneur: Jagannath Pahadia
Chief Minister: Bhupinder Singh Hooda (INC)
Website: haryana.gov.in
ISO-Code: IN-HR
Nordteil von Arunachal Pradesh: de-facto Indien - von China beansprucht Teilgebiete von Uttarakhand: de-facto Indien - von China beansprucht de-facto China - von Indien beansprucht de-facto China - von Indien beansprucht de-facto Pakistan - von Indien beansprucht de-facto Pakistan - von Indien beansprucht Siachen-Gletscher (umkämpft zwischen Pakistan und Indien) Jammu und Kashmir: de-facto Indien - von Pakistan beansprucht Malediven Sri Lanka Indonesien Afghanistan Nepal Bhutan Bangladesch Pakistan China Myanmar Thailand Tadschikistan Delhi Goa Dadra und Nagar Haveli Tamil Nadu Kerala Andhra Pradesh Arunachal Pradesh Assam Bihar Chhattisgarh Gujarat Haryana Himachal Pradesh Jammu und Kashmir Jharkhand Karnataka Madhya Pradesh Maharashtra Manipur Meghalaya Mizoram Nagaland Orissa Punjab Rajasthan Sikkim Tripura Uttarakhand Uttar Pradesh Westbengalen Andamanen und Nikobaren LakshadweepKarte
Über dieses Bild

Haryana (Hindi: हरियाणा Hariyāṇā [hʌrɪˈjɑːɳɑː]) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 44.212 Quadratkilometern und 25,4 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011). Die Bevölkerungsdichte beträgt 573 Einwohner pro Quadratkilometer.

Die Hauptstadt Chandigarh ist auch Hauptstadt des benachbarten Punjab, an dessen Grenze sie liegt, und wird als Unionsterritorium von der Zentralregierung in Neu-Delhi direkt verwaltet.

Geographie[Bearbeiten]

Haryana grenzt im Norden an den Bundesstaat Himachal Pradesh, im Nordwesten an den Punjab und Chandigarh, im Südwesten an Rajasthan, im Osten an Uttar Pradesh und an das Unionsterritorium Delhi. Die größte Stadt des Bundesstaates ist Faridabad.

Größte Städte[Bearbeiten]

(Stand: Volkszählung 2011)

Stadt Einwohner Stadt Einwohner
1 Faridabad 1.404.653 8 Yamunanagar 216.628
2 Gurgaon 876.824 9 Panchkula 210.175
3 Rohtak 373.133 10 Bhiwani 197.662
4 Hisar 301.249 11 Ambala 196.216
5 Panipat 294.150 12 Sirsa 183.282
6 Karnal 286.974 13 Bahadurgarh 170.426
7 Sonipat 277.053 14 Jind 166.225
Quelle: Census of India 2011. (PDF; 154 kB)

Geschichte[Bearbeiten]

Im Sommer 1947 wurden Indien und Pakistan von London aus dem britischen Kolonialreich in die Selbständigkeit entlassen, der Punjab zwischen Indien und Pakistan geteilt.

Am 1. November 1966 wurde der Teil des indischen Punjab, dessen Bewohner mehrheitlich Hindi sprechen und dem Hinduismus anhängen, vom Rest des Bundesstaates abgespalten und als Haryana ein eigener indischer Bundesstaat.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Demografie[Bearbeiten]

Kinder in Gurgaon

Nach der indischen Volkszählung 2011 hat Haryana 25.351.462 Einwohner. Damit gehört Haryana zu den mittelgroßen indischen Bundesstaaten. Gemessen an der Einwohnerzahl steht es an 17. Stelle unter den 28 Bundesstaaten Indiens. Mit 573 Einwohnern pro Quadratkilometer ist Haryana dichter besiedelt als der indische Durchschnitt, der bei 382 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt. Zwischen 2001 und 2011 wuchs die Einwohnerzahl um 20 Prozent und damit etwas schneller als im Landesmittel (18 Prozent). Vor allem die an Delhi angrenzenden Gebiete erleben durch die Expansion der Megastadt ein starkes Bevölkerungswachstum. Entsprechend liegt der Urbanisierungsgrad Haryanas mittlerweile mit 35 Prozent über dem Landesdurchschnitt von 31 Prozent. Das Geschlechterverhältnis ist in Haryana extrem unausgeglichen: Auf 1000 Männer kommen nur 879 Frauen, während der entsprechende Wert für Gesamtindien 943 beträgt. Unter den 0-6-jährigen sind es sogar nur 834 (Indien: 919). Haryana hat damit den größten Männerüberschuss aller indischen Bundesstaaten.[1]

76 Prozent der Einwohner Haryanas können lesen und schreiben (Männer: 84 Prozent, Frauen: 66 Prozent). Die Alphabetisierungsrate liegt damit nur wenig über dem indischen Durchschnitt von 73 Prozent.[2]

Sprachen[Bearbeiten]

Sprachen in Haryana
Sprache Prozent
Hindi
  
87,3 %
Panjabi
  
10,6 %
Urdu
  
1,2 %
Andere
  
0,9 %
Verteilung der Sprachen (Volkszählung 2001)[3]

Die Hauptsprache Haryanas ist Hindi, nach dessen Sprachgrenze der Bundesstaat 1966 gebildet wurde. Hindi ist die alleinige Amtssprache Haryanas und wird nach der Volkszählung 2001 von 87 Prozent der Einwohner des Bundesstaates als Muttersprache gesprochen. Die meisten Menschen in Haryana sprechen im Alltag aber einen der Dialekte, die unter dem Oberbegriff Haryanvi zusammengefasst werden.

Neben den Hindi-Sprechern gibt es eine größere Minderheit von Sprechern des Panjabi (knapp 11 Prozent). Die Panjabi-Sprecher sind größtenteils Nachfahren von Hindus und Sikhs, die nach der Teilung Indiens 1947 aus dem heute pakistanischen Teil des Punjab vertrieben wurden. Unter Teilen der Muslime Haryanas ist Urdu, die muslimische Variante des Hindi, verbreitet. Englisch ist, wie überall in Indien, als Verkehrs- und Bildungssprache allgegenwärtig.

Religionen[Bearbeiten]

Hindu-Tempel im Distrikt Panchkula
Religionen in Haryana
Religion Prozent
Hinduismus
  
88,2 %
Islam
  
5,8 %
Sikhismus
  
5,5 %
Andere
  
0,5 %
Verteilung der Religionen (Volkszählung 2001)[4]

Die große Mehrheit der Einwohner Haryanas sind Hindus. Nach der Volkszählung 2001 stellen sie 88 Prozent der Bevölkerung des Bundesstaates. Daneben gibt es Minderheiten von Muslimen (knapp 6 Prozent) und Sikhs (5,5 Prozent). Andere Religionen wie Jainas (0,3 Prozent) und Christen (0,1 Prozent) sind in Haryana kaum präsent.

Um 1900 hatte der Bevölkerungsanteil der Muslime im heutigen Haryana noch rund ein Viertel betragen. Als Ergebnis der Gewalttätigkeiten nach der Teilung Indiens wurde die muslimische Bevölkerung aus Teilen des heutigen Haryana fast vollständig vertrieben. Gleichzeitig flohen viele Hindus und Sikhs aus dem heute pakistanischen Teil des Punjab nach Haryana. Besonders hoch ist der muslimische Bevölkerungsanteil heute in den Distrikten Gurgaon und Mewat im Süden Haryanas, wo die Meo, eine Kaste von muslimischen Landwirten, siedeln. Die Sikhs konzentrieren sich vor allem auf die nordwestlichen Distrikte an der Grenze zum Bundesstaat Punjab.

Politik[Bearbeiten]

Bei den Wahlen im Jahr 2005 gewann die auch in Neu-Delhi regierende Kongresspartei. Amtierender Chief Minister ist seit 5. März 2005 Bhupinder Singh Hooda.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Der Bundesstaat Haryana ist in 21 Distrikte untergliedert (Daten nach der Volkszählung 2011):[5]

Distrikt Verwaltungssitz Fläche Einwohner
(2011)
Bev.-
dichte
Ambala Ambala 000000000001574.00000000001.574 km² 000000001128350.00000000001.128.350 000000000000717.0000000000717 Ew./km²
Bhiwani Bhiwani 000000000004778.00000000004.778 km² 000000001634445.00000000001.634.445 000000000000342.0000000000342 Ew./km²
Faridabad Faridabad 000000000000741.0000000000741 km² 000000001809733.00000000001.809.733 000000000002442.00000000002.442 Ew./km²
Fatehabad Fatehabad 000000000002538.00000000002.538 km² 000000000942011.0000000000942.011 000000000000371.0000000000371 Ew./km²
Gurgaon Gurgaon 000000000001258.00000000001.258 km² 000000001514432.00000000001.514.432 000000000001204.00000000001.204 Ew./km²
Hisar Hisar 000000000003983.00000000003.983 km² 000000001743931.00000000001.743.931 000000000000438.0000000000438 Ew./km²
Jhajjar Jhajjar 000000000001834.00000000001.834 km² 000000000958405.0000000000958.405 000000000000523.0000000000523 Ew./km²
Jind Jind 000000000002702.00000000002.702 km² 000000001334152.00000000001.334.152 000000000000494.0000000000494 Ew./km²
Kaithal Kaithal 000000000002317.00000000002.317 km² 000000001074304.00000000001.074.304 000000000000464.0000000000464 Ew./km²
Karnal Karnal 000000000002520.00000000002.520 km² 000000001505324.00000000001.505.324 000000000000597.0000000000597 Ew./km²
Kurukshetra Kurukshetra 000000000001530.00000000001.530 km² 000000000964655.0000000000964.655 000000000000630.0000000000630 Ew./km²
Mahendragarh Narnaul 000000000001899.00000000001.899 km² 000000000922088.0000000000922.088 000000000000486.0000000000486 Ew./km²
Mewat Nuh 000000000001507.00000000001.507 km² 000000001089263.00000000001.089.263 000000000000723.0000000000723 Ew./km²
Palwal Palwal 000000000001359.00000000001.359 km² 000000001042708.00000000001.042.708 000000000000767.0000000000767 Ew./km²
Panchkula Panchkula 000000000000898.0000000000898 km² 000000000561293.0000000000561.293 000000000000625.0000000000625 Ew./km²
Panipat Panipat 000000000001268.00000000001.268 km² 000000001205437.00000000001.205.437 000000000000951.0000000000951 Ew./km²
Rewari Rewari 000000000001594.00000000001.594 km² 000000000900332.0000000000900.332 000000000000565.0000000000565 Ew./km²
Rohtak Rohtak 000000000001745.00000000001.745 km² 000000001061204.00000000001.061.204 000000000000608.0000000000608 Ew./km²
Sirsa Sirsa 000000000004277.00000000004.277 km² 000000001295189.00000000001.295.189 000000000000303.0000000000303 Ew./km²
Sonipat Sonipat 000000000002122.00000000002.122 km² 000000001450001.00000000001.450.001 000000000000683.0000000000683 Ew./km²
Yamunanagar Yamunanagar 000000000001768.00000000001.768 km² 000000001214205.00000000001.214.205 000000000000687.0000000000687 Ew./km²

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Primary Census Data Highlights - India. Chapter 1 (Population, Size and Decadal Change) (PDF; 9,2 MB).
  2. Census of India 2011: Primary Census Data Highlights - India. Chapter 3 ( Literates and Literacy Rate) (PDF; 2,7 MB).
  3. Census of India 2001: Distribution of 10,000 Persons by Language - India, States and Union Territories.
  4. Census of India 2001: Population by Religious Communities.
  5. Census of India 2011: Primary Census Abstract - Haryana (PDF; 634 kB).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Haryana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien