Aserca Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aserca Airlines
Logo der Aserca Airlines
DC-9 der Aserca Airlines
IATA-Code: R7
ICAO-Code: OCA
Rufzeichen: AROSCA
Gründung: 1994
Sitz: Valencia, VenezuelaVenezuela Venezuela
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Flughafen Arturo Michelena[1]
Leitung: Simeón García, Migdalia García
Vielfliegerprogramm: Privilege
Flottenstärke: 15
Ziele: National und kontinental

Aserca Airlines ist eine venezolanische Fluggesellschaft mit Sitz in Valencia.

Geschichte[Bearbeiten]

Aserca Airlines (von Aero Servicios Carabobo) wurde 1968 als Privatfluggesellschaft mit kleinen Flugzeugen gegründet. 1992 trat die Fluggesellschaft in den nationalen Linienmarkt mit einer geleasten Douglas DC-9-30 ein. Das Geschäft der Aserca konzentrierte sich auf die Region um Valencia, aber es gelang ab 1994 Caracas als Hub zu entwickeln, was zu einem signifikanten Wachstum des Marktanteils und einer Erweiterung des Strecken nach Bogotá, Lima, Miami und Aruba führte. Zwischen 1998 und 2001 besaß Aserca die Mehrheit der Anteile an Air Aruba. Die Fluggesellschaft gehört Migdalia García (95 %) und Simeón García (5 %). Seit Ende 2007 bestehen Pläne Aserca mit Santa Barbara Airlines zu fusionieren. Eine erste Boeing 757 wurde bereits mit einer kombinierten Lackierung versehen (SBA Airlines-Titel und Aserca Airlines-Logo).

Flugziele[Bearbeiten]

Die Aserca Airlines bedient wichtige nationale Ziele in Venezuela und internationale Ziele in der Karibik. Dort hauptsächlich in der Dominikanischen Republik und dem Königreich der Niederlande.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand November 2013 besteht die Flotte der Aserca Airlines aus 13 Flugzeugen[2]:

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Directory: World Airlines. In: Flight International, 27. März 2007, S. 77-78. 
  2. ch-aviation.ch - Flotte der Aserca Airlines (englisch) abgerufen am 5. November 2013

Weblinks[Bearbeiten]