Au (Dateiformat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Standard fehltVorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/Website fehlt

Au
Dateiendung: .au
.snd
MIME-Type: audio/basic
Magische Zahl:

Vorlage:Infobox Dateiformat/Wartung/MagischeZahlHex fehlt .snd

Entwickelt von: Sun Microsystems
Art: Audio-Container
Container für: Audio, meist µ-law

Das Au-Dateiformat ist ein Containerformat für Audiodaten. Es wurde von Sun Microsystems eingeführt und stellt das Standard-Audioformat auf NeXT- und Sun-Rechnern dar.

Das Datenformat besteht streng aus drei Teilen: ein 24 Byte langer Header, ein Informationsblock beliebiger Länge (auch 0 Byte), der ASCII enthalten kann, aber nicht muss und der eigentliche Datenblock. Alle numerischen Daten werden streng als big-endian-Werte gespeichert.

Der Datenblock kann

  • unkomprimiertes, lineares PCM (Pulse Code Modulation) in mono oder stereo, 16 Bit oder 8 Bit pro Abtastpunkt und in verschiedenen Abtastraten,
  • auf 4 Bits/Sample komprimiertes (32 kbits/sec) CCITT G.721 ADPCM (Adaptive Pulse Code Modulation),
  • komprimiertes 8-Bit-A-law,
  • komprimiertes 8-Bit-µ-law
  • oder andere Datentypen

enthalten.

Meistens wird das Format für von 16-Bit-PCM auf 8-Bit-µ-law komprimiertes Audiomaterial benutzt.

Aufbau[Bearbeiten]

Das Au-Dateiformat ist recht einfach aufgebaut: Es besteht aus einem Header aus sechs 32-Bit-Wörtern gefolgt von den Audiodaten.

32-Bit-Wort Feld Beschreibung/Inhalt (hexadezimale Nummern in C-Notation)
0 Magische Zahl Der Wert 0x2e736e64 (– die vier ASCII Zeichen „.snd“)
1 Datenoffset Das Offset zu den Daten in Bytes. Der kleinste gültige Wert ist 24 (dezimal).
2 Datengröße in Bytes. Falls unbekannt sollte der Wert 0xffffffff benutzt werden.
3 Codierung Datenformat:

1: 8-bit ISDN µ-law, 2: 8-bit lineares PCM [REF-PCM], 3: 16-bit lineares PCM, 4: 24-bit lineares PCM, 5: 32-bit lineares PCM, 6: 32-bit IEEE-Gleitkomma, 7: 64-bit IEEE-Gleitkomma, 23: 8-bit ISDN-µ-law-komprimiert nach dem Codierschema UIT-T G.721 ADPCM für Sprachdaten.

4 Samplerate Anzahl der Samples pro Sekunde (z. B. 8.000)
5 Kanäle Anzahl der verschränkten Kanäle (1 für Mono, 2 für Stereo, …)

Die Codierung wird mit dem Wert des Feldes „Codierung“ angegeben (Wort 3 im Header). Die Formate 2 bis 7 sind unkomprimiertes PCM, daher verlustfrei. Die Formate der Nummern 23 bis 36 sind ADPCM, ein verlustbehaftetes, etwa im Verhältnis 4:1 komprimierendes Verfahren. Bei den Formaten mit der Nummer 1 und 27 handelt es sich um µ-law und A-law, beides verlustbehaftete Formate. Unter den Restlichen sind mehrere DSP-Kommandos oder Daten, die zur Verarbeitung durch die NeXT-Software „MusicKit“ vorgesehen sind.