Auerhühner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auerhühner
Auerhahn (Tetrao urogallus), ♂

Auerhahn (Tetrao urogallus),

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Auerhühner
Wissenschaftlicher Name
Tetrao
Linné 1758

Auerhühner (Tetrao) sind eine Vogelgattung aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae), die zur Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehört. Die Gattung kommt ausschließlich in der Paläarktis vor. Das Steinauerhuhn ist in Sibirien beheimatet. Das Auerhuhn, dem insgesamt acht Unterarten zugerechnet werden, kommt im Norden Eurasiens vor und überlappt sich in Teilen Zentralsibiriens mit dem Steinauerhuhn. Gelegentlich werden der Gattung auch noch das Birkhuhn und das Kaukasus-Birkhuhn zugerechnet. In jüngerer Literatur werden diese beiden Arten jedoch in der Regel einer eigenständigen Gattung, nämlich den Birkhühnern zugeordnet.[1]

Ähnlich wie Birkhühner haben Auerhühner lange, befiederte Läufe aber nackte Zehen. Das Schwanzgefieder besteht aus 18 langen und breiten Schwanzfedern. Während der Balz werden diese aufgestellt und gespreizt.

Arten[Bearbeiten]

Zur Gattung werden zwei Arten gerechnet.

Belege[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Madge, Phil McGowan und Guy M. Kirwan: Pheasants, Partridges and Grouse – A Guide to the Pheasants, Partridges, Quails, Grouse, Guineafowl, Buttonquails and Sandgrouse of the world’’, Christopher Helm, London 2002, ISBN 0-7136-3966-0

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. siehe beispielsweise Madge, S. 368

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tetrao – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien