Autoceļš A8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/LV-A
Autoceļš A8 in Lettland
Autoceļš A8
 E77-LV.svg
Karte
Verlauf der A8
Basisdaten
Betreiber: Latvijas Valsts ceļi Latvijas Valsts ceļi
Straßenbeginn: Riga
(56° 56′ N, 24° 8′ O56.9377824.12774)
Straßenende: Eleja
(56° 22′ N, 23° 40′ O56.3653223.67335)
Gesamtlänge: 76 km
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Autoceļš A8 ist eine zu Lettlands Staatsstraßen gehörende "Staatliche Hauptstraße" (lett. Valsts galvenie Autoceļi). Sie verbindet die Hauptstadt Riga mit der litauischen Grenze bei Meitene, wo sie als Magistralinis kelias A12 weitergeführt wird. Die A8 ist ein Teil der Europastraße 77. Die Gesamtlänge beträgt 76 Kilometer. Die durchschnittliche Verkehrsstärke betrug 10293 Fahrzeuge pro Tag im Jahr 2010.

Im Jahr 2011 war die A8 bei Jelgava autobahnähnlich ausgebaut, die anderen Abschnitte waren zweistreifig oder im 2+1-System verfügbar. 2011 wurde damit begonnen, die A8 auf zwei Abschnitten zu modernisieren. Der erste Abschnitt umfasst eine Fahrbahn zwischen dem 10. und dem 19. Kilometer und soll bis 2014 abgeschlossen werden. Der zweite Abschnitt umfasst die andere, linksseitige Fahrbahn vom 19. bis zum 30. Kilometer und soll bis 2013[veraltet] fertiggestellt werden. Im Oktober begann die Modernisierung eines dritten Abschnittes, der beide Fahrbahnen vom 32. bis zum 43. Kilometer einschließt. Die Modernisierung soll bis Ende 2014 andauern. Die Investition kostet 4,59 Mio. Lati.[1][2][3]

Laut den Planungen soll die A8 auf den restlichen Abschnitten im Zeitraum von 2016 bis 2020Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren modernisiert und als Autobahn oder autobahnähnliche Straße beschildert werden.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Par četriem miljoniem renovēs autoceļu A8
  2. Informācija saistībā ar autoceļu finansējumu, pašreizējo stāvokli un turpmāk veicamajiem darbiem reģionos (lettisch)
  3. Übersicht über alle Projekte im Investionzeitraum bis 2013 auf einer Karte (lettisch)
  4. Übersicht über alle Projekte im Investionzeitraum von 2014 bis 2020 auf einer Karte (lettisch)