Avarua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Die Hauptstraße in Avarua

Avarua ist die Hauptstadt der im Südpazifik gelegenen Cookinseln, die einen souveränen Staat im freiwilligen Verbund mit Neuseeland bilden.

Avarua liegt an der Nordküste der Vulkaninsel Rarotonga, die wiederum zum südlichen Teil der Inselgruppe gehört. Die Stadt ist deren Regierungssitz und Verwaltungszentrum und mit einer Bevölkerung von 5445 (Volkszählung 2006) zugleich ihre größte Ansiedlung. Avarua verfügt über einen kleinen Hafen (Avatiu) und über einen Flughafen. Da dieser für große Passagiermaschinen ausgelegt ist, die Rarotonga regelmäßig anfliegen, dient Avarua als Verteilerkreuz für den Fremdenverkehr auf den Cookinseln. Die Einwohner leben hauptsächlich von Tourismus, Handel, Fischerei und Landwirtschaft. -21.206561111111-159.77560277778Koordinaten: 21° 12′ S, 159° 47′ W