Avi Ran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Avi Ran (* 25. August 1963; † 11. Juli 1987 im See Genezareth bei Tiberias) war ein israelischer Fußballspieler. Ran galt als einer der größten Spieler und Torhüter Israels und sah einer erfolgversprechenden Zukunft entgegen, als er durch einen Unfall ums Leben kam.

Fußballkarriere[Bearbeiten]

Ran gewann mit seinem Heimatverein Maccabi Haifa zwei mal die israelische Meisterschaft. In der Saison 1985/86 stellte er einen Rekord auf, als er nur 18 Gegentore in 39 Saisonspielen kassierte. Deshalb wurde er im selben Jahr "Fußballer des Jahres" in Israel. Zudem war er Torhüter der israelischen Nationalmannschaft

Der Unfall[Bearbeiten]

Am 11. Juli 1987 feierte Maccabi Haifa am See Genezareth. Avi Ran war zu einem Badeausflug aufgebrochen und wurde beim Baden am "Guy"-Strand von Tiberias von einem Schnellboot erfasst. Zu seiner Beerdigung kamen über 14.000 Anhänger des Vereins.