Avy Scott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avy Scott in Hollywood (2010)

Avy Scott (* 2. November 1981 in Tampa, Florida als April Sortore) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin, -regisseurin und Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Avy Scott wuchs in Tampa auf.[1] Im College hatte sie die Hauptfächer Wirtschaft und Psychologie.[2] Sie arbeitete zunächst parallel als Webcam-Girl, bevor sie auf Anregung ihres früheren Managers Roy Garcia das College verließ und am 23. November 2001 in der Pornobranche begann. Ihr erster Film war Four Finger Club #20. Seitdem hat sie in mehr als 220 Filmen mitgespielt (unter anderem in Compulsion und Rush) und bei vier Filmen Regie geführt. Sie hat für Produktionsfirmen wie Private, New Sensations, Sin City, Wicked Pictures und Digital Playground gearbeitet.

Scott zog nach Beginn ihrer Pornokarriere zunächst von Tampa nach Los Angeles. Nach dem Beginn einer Serie von AIDS-Infektionen im Porn Valley im Jahr 2004 verließ sie aus Angst um ihre Gesundheit vorläufig die Branche, kehrte zurück nach Tampa und lebte danach für neun Monate in Miami. Nach der Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit bestand sie trotz geringerer Bezahlung darauf, heterosexuelle Szenen nur noch mit Kondom zu drehen.[3] 2005 spielte sie im Erotik-Thriller Lust Connection die Rolle der Cora.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2003: Rog Reviews Critic's Choice – „Best Newbie“[5]
  • 2003: Cyberspace Adult Video Reviews (CAVR) Award – „Best Star“[6]

Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2003: AVN-Award-Nominierung – „Best New Starlet“
  • 2004: AVN-Award-Nominierung – Best Oral Sex Scene, Film – Compulsion (mit Kurt Lockwood)
  • 2004: AVN-Award-Nominierung – Best Sex Scene Coupling, Film – Heaven (mit Steven St. Croix)
  • 2010: XRCO-Award-Nominierung – Best Cumback
  • 2011: AVN-Award-Nominierung – Best All-Girl Three-Way Sex Scene – Pin-Up Girls 4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Avy Scott – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit Avy Scott von Januar 2003 auf www.rogreviews.com
  2. Kurzbiographie auf avyscott.net
  3. Interview mit Stormy Daniels und Avy Scott von Ende 2005 oder dem Jahr 2006 auf www.avyscott.net
  4. Lust Connection. In: Softcore Reviews. 9. Juli 2005. Abgerufen am 6. Mai 2011.
  5. 2003 Rog Reviews Critic's Choice Winners
  6. 8th Annual CAVR Final Results