Awash (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Awash (አዋሽ Awaš) ist eine Stadt in der äthiopischen Region Afar. Sie liegt am namensgebenden Fluss Awash nahe dem Awash-Nationalpark.

Awash liegt an der Straße zwischen Addis Abeba und Dschibuti. Durch den Ort verläuft eine Bahnstrecke, die seit etwa 2006 aufgrund Lokomotivenmangels außer Betrieb ist, aber etwa 2015 wieder runderneuert in Betrieb genommen werden soll. Der Bahnhof ist rund 100 Jahre alt und fungiert als preiswertes Hotel und Restaurant. Wirtschaftlich lebt Awash vorwiegend vom Handel, hat aber auch eine Dromedarzucht mit Export in den arabischen Raum.

Am Nachmittag des 13. Januar 1985 ereignete sich in der Nähe der Stadt eine schwere Zugkatastrophe. Ein mit etwa tausend Personen besetzter Personenzug stürzte beim Passieren einer Brücke ab. Nach einer ersten Meldung kamen dabei 392 Menschen um ihr Leben, etwa 370 Verletzte wurden gezählt.[1]

Der äthiopischen Zentralen Statistikagentur zufolge hatte Awash im Jahr 2005 11.053 Einwohner.[2] Die Stadt ist vorwiegend muslimisch geprägt, verfügt aber auch über eine ältere christlich-orthodoxe Kirche.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New York Times vom 15. Januar 1985: Ethiopian train falls off bridge - 392 are killed. Abgerufen am 13. Januar 2012. (englisch)
  2. CSA 2005 National Statistics, Tabelle B.4

8.994444444444440.166666666667Koordinaten: 9° 0′ N, 40° 10′ O