Babylon Circus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Babylon Circus
Babylon Circus am Open Air Gampel 2006
Babylon Circus am Open Air Gampel 2006
Allgemeine Informationen
Genre(s) Ska, Reggae, Klezmer
Gründung 1995
Website http://www.babyloncircus.net
Aktuelle Besetzung
Biloul
Monsieur Raphaël
Brozeur
Gitarre, Chor
Jo
Gesang, Chor
David
Laurent
Vincent
Saxophon, Klarinette, Akkordeon, Flöte
Rimbaud
Clément
Gesang, Chor
Manuel

Babylon Circus ist eine französische Ska-Reggae-Band aus Lyon, die 1995 gegründet wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die 10-köpfige Gruppe um Babylon Circus musiziert seit 1995 im Stil von Manu Chao, Mano Negra und Tryo eine Mischung aus Ska, Reggae, Jazz, Punk, Klezmer und französischem Chanson. Liveauftritte fanden bislang auf ca. 600 Konzerten in Frankreich, Irland, Belgien, Deutschland, Dänemark, Libyen, Polen, Tschechien, der Slowakei, Holland, Slowenien, Kroatien, Österreich, Italien und der Schweiz statt. Babylon Circus erhalten Unterstützung von französischen Musikern wie Juliette Rocher (Stimme bei Sailor's Wife und Chor bei De la musique et du bruit) oder Régis Maynard.

Das dritte Album "Dances of Resistance" wurde von Laurent Jaïs (Manu Chao, Amadou & Mariam, Les Wampas) produziert. Die Texte handeln von politischem Widerstand. Es werden Texte auf Englisch und Französisch gesungen, in welchen die Band sich pazifistisch äußert. Die politischen Aussagen stellen einen roten Faden durch das Album dar. Die Lieder War Lord und L’huile sur le feu sind Beispiele hierfür. In weiteren Liedern wie J’aurais bien voulu oder Sailor's Wife wir über die Liebe gesungen. Eine Drehorgel kommt im Lied Interlude Barbare zum Einsatz, in Parade acoustique wird eine Klarinette gespielt.

Diskographie[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

  • Musika (1997)
  • Au marché des illusions (2001)
  • Dances of Resistance (2004, Yelen Musiques, Skycap Rec, Rough Trade)
  • La belle étoile (2009)
  • Never Stop (2013)

Maxi[Bearbeiten]

  • Tout va bien (1999)

Weblinks[Bearbeiten]