Bachelor of Science in Information Technology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Situation in Deutschland herausarbeiten

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Ein Bachelor of Science in Information Technology (kurz BScIT oder B. Sc IT) ist ein Bachelor-Abschluss, der für einen Undergraduate-Kurs im Bereich der Informationstechnologie verliehen wird. Der Studiengang dauert in der Regel 3-4 Jahre (6-8 Semester). Als Abschluss muss eine umfassende Studie auf einem der folgenden Gebiete erstellt werden:

Für diese Arbeit hat der Student ein ganzes Semester Zeit, in dem fast keine Vorlesungen stattfinden.

Viele Arbeitgeber suchen für Positionen als Software-Entwickler oder Programmierer nach Mitarbeitern, die einen Bachelor of Science in Computer Science vorweisen können. Allerdings wird für die Positionen Netzwerk-Administrator oder Database Manager häufig eher ein Bachelor of Science in Information Technology vorausgesetzt.

Das gleiche Kerncurriculum kann – abhängig von der Ausbildungsstätte – auch in folgenden Abschlüssen enthalten sein:

  • Bachelor of Computer Science
  • Bachelor of Computing in Computer Science
  • Bachelor of Computer Security in der Informatik
  • Bachelor of Arts (BA) in Informatik
  • Bachelor of Engineering (B. Eng) in Informatik
  • Studium der Mathematik in den Computerwissenschaften
  • Bachelor of Science (BSc oder BS) in Informatik

Fertigkeiten[Bearbeiten]

Viele an Universitäten und Hochschulen erlernte Fertigkeiten sind erforderlich, um als Software-Entwickler in einer Software-Firma Fuß zu fassen; in erster Linie ist logisches Denkvermögen erforderlich.

Im Studiengang selbst werden alle Aspekte der modernen Softwareentwicklung gelehrt – von Oberflächendesign über Systemeffizienz bis hin zum ausgiebigen Testen der Software.

Studenten, die nach Abschluss des Bachelor-Studiums noch eine weitere Ausbildung im Software-Engineering anstreben, haben die Möglichkeit zur Ausbildung zum Master of Science in Information Technology (M. Sc IT), die auch zum Doctor of Information Technology (DIT) fortgesetzt werden kann.

Folgende Vorlesungen, die eine breite Vielfalt aus allen Gebieten der Informatik darstellen, finden sich in den meisten Studiengängen zum Bachelor of Science in Information Technology:

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten wird ein Bachelor of Science in Information Technology (B. Sc IT) nach vier Jahren Studium verliehen. Einige dieser Abschlüsse sind vom Accreditation Board for Engineering and Technology (ABET) akkreditiert.

Quellen[Bearbeiten]

  • http://www.cis.usouthal.edu/
  • Course description of the Bachelor of Science in Information Technology at Northeastern University, Boston, MA, United States
  • Course of Bachelor of Science in Information Technology by Purdue University, West Lafayette, Indiana, United States
  • "ABET Accreditation Criteria for IT programs". ABET.org. http://www.abet.org/forms.shtml.