Banyan Vines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Banyan VINES (Virtual Integrated Network Service) ist ein Netzwerkbetriebssystem, welches mit proprietären Netzwerkprotokollen arbeitet, die vom Xerox Network System (XNS) abgeleitet sind.

VINES implementiert eine Architektur nach dem Client-Server-Modell. Es kam 1984 heraus und genoss bis Mitte der 90er Jahre eine gewisse Verbreitung.

Als Alleinstellungsmerkmal wurde mit VINES ein Verzeichnisdienst - StreetTalk - eingeführt. Er kann als legitimer Vorläufer moderner Verzeichnisdienste bezeichnet werden.

Betriebssystem[Bearbeiten]

Das Grundsystem VINES/386 Network Operating System ist ursprünglich ein um entsprechende Netzwerkprotokolle erweitertes UNIX-Derivat.

Protokollstapel[Bearbeiten]

Die Protokolle lassen sich wie folgt in das ISO-OSI-Referenzmodell einordnen:

OSI-Schicht VINES-Protokollstapel
7 File Services Print Services StreetTalk (Verzeichnisdienst) andere Dienste
6 Remote Procedure Calls (RPC)
5
4 InterProcess Communications (IPC)
Datagram
Sequenced Packet Protocol (SPP)
Stream
3 VINES Internetwork Protocol (VIP) Address Resolution Protocol (ARP)
Routing Table Protocol (RTP)
Internet Control Protocol (ICP)
2 Media Access Protocols:
HDLC, X.25, Token-Ring, Ethernet
1

Versionen[Bearbeiten]

  • 1984: Banyan VINES 1.0
  • 1989: Banyan VINES 2.1
  • 1990: Banyan VINES 3.0
  • 1991: Banyan VINES 4.11
  • 1992: Banyan VINES 5.0
  • 1994: Banyan VINES 5.50
  • 1997: Banyan VINES 7.0

Literatur[Bearbeiten]

  • Edwin G. Laubach: Networking With Banyan Vines, TAB Books 1992 - ISBN 0830637478
  • Mark E. Conner , Gary Hughes , Jim Krochmal: Banyan Vines: The Professional Reference, New Riders Publishing 1994 - ISBN 1562052306
  • Wolfgang Ebert, Johannes Geenen: Banyan Vines, Hüthig 1999 - ISBN 3778523015

Weblinks[Bearbeiten]