Barbara Taylor Bradford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbara Taylor Bradford (* 10. Mai 1933 in Leeds, West Yorkshire, England, Vereinigtes Königreich) ist eine englische Romanautorin.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch arbeitete Bradford zuerst im Schreibbüro der Yorkshire Evening Post, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Im Alter von 20 Jahren war sie Mode-Berichterstatterin in der Zeitschrift Woman's Own Magazine und in der Redaktion sowie zuständig für die Fleet Street-Berichterstattung bei der Abendzeitung London Evening News.

Bradfords erster Roman: A Woman of Substance erschien 1979. Der Erfolg dieses Buches war enorm. Es folgten bis 2011 weitere 26 Romane, sowie Kinderbücher und Ratgeber für Haus, Familienleben und religiöse Fragen, die sämtlich großen Erfolg hatten. Einige der Bücher wurden in Fernsehserien verwandt.

Bradford ist seit 1963 mit dem Fernsehproduzenten Robert Bradford verheiratet. Das Paar lebt in New York. Ihr Abbild wurde 1999 auf Briefmarken der Karibikstaaten St. Vincent und Grenada und 2003 auf einer Marke der Isle of Man als Motiv verwandt. Anlässlich ihres Geburtstages im Jahre 2007 hat Königin Elisabeth II. sie mit dem OBE ausgezeichnet.

2009 schätzte die Sunday Times Bradfords Vermögen auf ungefähr 166 Millionen £-Sterling.

Werke[Bearbeiten]

Vollständige Listen der von Bradford bis 2011 veröffentlichten Werke und deren Übersetzung ins Deutsche findet sich an verschiedenen Stellen im Internet.

1984 lief in Deutschland die Fernsehminiserie Des Lebens bittere Süße, die auf dem Erstlingsroman der Autorin basiert.

Weblinks[Bearbeiten]