Barner Stücker See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barner Stücker See
Weidende Schafe am Barner Stücker See
Weidende Schafe am Barner Stücker See
Geographische Lage Westmecklenburg
Zuflüsse Aubach, Kleiner Aubach, Graben aus Kirch Stücker See
Abfluss Aubach
Orte am Ufer Barner Stück, Kirch Stück
Größere Städte in der Nähe Schwerin
Daten
Koordinaten 53° 41′ 10″ N, 11° 23′ 39″ O53.68611111111111.39416666666739.9Koordinaten: 53° 41′ 10″ N, 11° 23′ 39″ O
Barner Stücker See (Mecklenburg-Vorpommern)
Barner Stücker See
Höhe über Meeresspiegel 39,9 m ü. NHN
Fläche 0,102 km²dep1f5

Der Barner Stücker See ist ein See auf dem Gemeindegebiet von Klein Trebbow im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern.

Der See hat eine Fläche von etwa zehn Hektar, eine Länge von 680 Metern und ist maximal 220 Meter breit und wird vom Aubach durchflossen. Weitere Zuflüsse sind der Kleine Aubach und ein Graben aus dem Kirch Stücker See. Es existiert ein teilweise breiter Schilfgürtel um den See. Nach dem Trophiesystem wird das Gewässer polytroph eingestuft.[1] Um 1990 verlagerte sich die Biomasseproduktion im sehr flachen und nährstoffreichen See von flächendeckendem See- und Teichrosenbewuchs hin zu massenhaftem Algenwachstum.[2]

Der See ist von einem örtlichen Anglerverband gepachtet. Es kommen Aale, Barsche, Hechte, Karpfen, Plötze und Schleie vor.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gewässersteckbrief bei angelregionen.de
  2. Umweltminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern: Gewässergütebericht 1993, Schwerin 1994, S. 86