Barros Blancos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barros Blancos
-34.753611111111-55.99666666666718Koordinaten: 34° 45′ S, 56° 0′ W
Karte: Uruguay
marker
Barros Blancos

Barros Blancos auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Canelones
Stadtgründung 1940
Einwohner 31.650 (2011)
Detaildaten
Höhe 18 m
Postleitzahl 91001
Stadtvorsitz Napoleón Da Roza
Website www.barrosblancos.com.uy
Ortseingang an der Ruta 8
Ortseingang an der Ruta 8

Barros Blancos ist eine Stadt im Süden Uruguays.

Geographie[Bearbeiten]

Sie befindet sich im Südwesten des Departamento Canelones in dessen Sektor 16 bzw. Sektor 37. Sie wird dabei sowohl im Westen als auch im Osten von der in zwei Siedlungsgebiete aufgeteilten Stadt Fraccionamiento Camino Maldonado umgeben. Südwestlich der Stadt verläuft der Arroyo Meireles, während im Stadtgebiet der kleine Fluss Meneses und südlich der de la Totora, ein Nebenfluss des Arroyo Pando fließen.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Stadt im Jahre 1940. Der Name Barros Blancos geht dabei auf die farbliche Bodenbeschaffenheit der Örtlichkeit zurück. 1976 erhielt sie dann den Namen Capitán Juan Antonio Artigas nach Juan Antonio Artigas, der sich hier 1730 niedergelassen hatte.[1] Seit 2007 trägt die Stadt jedoch wieder ihren ursprünglichen Namen.[2] In den letzten Jahrzehnten wies sie ein enormes Bevölkerungswachstum auf, wobei hier überwiegend ein Zuzug von der unteren Mittelschicht bzw. der Unterschicht angehörenden Personen aus dem nahegelegenen Montevideo zu verzeichnen ist. Dies führte letztlich auch dazu, daß seit den 1980er Jahren nahezu ein Zusammenwachsen mit den Nachbarstädten Pando und Montevideo zu beobachten ist.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Barros Blancos führen die die Stadt teilende Ruta 8, die Ruta 101 und die im Nordwesten die Stadtgrenze bildende Ruta 74.

Bildung[Bearbeiten]

Zu den Schulen in Barros Blancos zählen das 1987 gegründete Liceo No. 1 de Barros Blancos[3] und die Escuela El Tejado. Ferner gibt es dort den Kindergarten No. 216.

Einwohner[Bearbeiten]

Für das Jahr 2010 gibt die Intendencia de Canelones eine Einwohnerzahl von 28.610 an.[4] Die Einwohnerzahl von Barros Blancos betrug bei der letzten Volkszählung im Jahre 2011 laut des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 31.650 Einwohner.[5]

Jahr Einwohner
1963 5.324
1975 8.311
1985 10.585
1996 13.464
2004 13.553
2010 28.610
2011 31.650

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[6][7][8]

Stadtverwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (Alcalde) von Barros Blancos ist Napoleón Da Roza (Frente Amplio[9]).[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gesetzliche Regelung Ley Nr.14.538
  2. Gesetzliche Regelung Ley Nr.18.136
  3. Liceos del Uruguay (spanisch) (PDF; 7,3 MB), abgerufen am 29. Februar 2012
  4. "ELECCIONES - Canelones" auf www.observa.com.uy vom 4. Mai 2010
  5. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 4. Juli 2013
  6. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 48 kB)
  7. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay – Stand 2004 (MS Excel; 116 kB)
  8. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay – Stand 2004 (MS Excel; 75 kB), abgerufen am 24. Oktober 2010
  9. "ALCALDES Y CONCEJALES ELECTOS EN CANELONES" auf Internetnachrichtenportal "Hoy Canelones"
  10. "MUNICIPIOS DE URUGUAY" auf der Internetpräsenz des uruguayischen Intendentenkongresses